Unternehmens-kommunikation
reloaded

Wie ein Brand Newsroom Ihre Arbeit vereinfacht

Digital Innovation Session

Mit einem Brand Newsroom kommen Marketing & Kommunikation auf Touren

Nicola Dietrich und Lukas Kircher | 27. Jänner 2021

Der moderne Ansatz agiler Kommunikation: Content-Marketing-Pionier Lukas Kircher und Nicola Dietrich, Chief Strategy Officer bei COPE, gaben bei der ersten DIS 2021 einmalige Einblicke in das Thema „Brand Newsrooms“ und wie sie das Leben von Unternehmen & Marketingverantwortlichen vereinfachen.  

Mit den DIGITAL INNOVATION SESSIONS unterstützt COPE Content Performance Group (COPE) Unternehmen in der digitalen Transformation. In Kooperation mit Lukas Kircher fand am Mittwoch (27. Jänner) die neueste Auflage des digitalen Live-Events statt – mit über 130 Gästen, die virtuell dabei waren. Unter der Moderation von COPE-Geschäftsführerin Xenia Daum gaben die Vortragenden interessante Einblicke, wie Unternehmen mittels Brand Newsrooms ihre Kommunikationsprozesse von morgen designen können.

Lukas Kircher, Gründer einer der erfolgreichsten Content-Marketing-Agenturen Deutschlands, C3 Creative Code and Content, brachte Erkenntnisse aus internationalen Best-Practice-Beispielen und zeigte auf, warum ein Brand Newsroom für Unternehmen so wichtig ist. Denn eine Vielzahl von Kanälen, die Schnelligkeit von Kommunikation und immer mehr Channel-Manager:innen stellen Unternehmen heutzutage vor zahlreiche Herausforderungen, die es zu lösen gilt. Für ihn ist klar: ein Brand Newsroom ist das Betriebssystem für integriertes Marketing und Abläufe in Unternehmen werden damit ent-linearisiert. Er erläuterte, dass ein Brand Newsroom kein Raum bzw. keine Online-Plattform ist, sondern ein Set von neuen Rollenabläufen. Mit diesem Prozessdesign wird Kommunikation in Unternehmen auf eine neue Ebene gehoben. 

„Die Transformation in der digitalen Kommunikation fordert das Jonglieren mit vielen Inhalten auf vielen Kanälen. Damit benötigen Teams mehr Speed und Fokus in der Ausführung. Die Etablierung eines Brand Newsrooms geht genau auf diese Bedürfnisse ein. Und wenn allen klar ist, wohin die Reise geht und wie man diese gemeinsam erreicht, rückt man automatisch näher an die Kund:innen, und hat auch im Team wieder Spaß an der Arbeit. Dabei entsteht also kein neues Kommunikationskonzept, sondern eine agilere Kultur und fast schon ein neues Unternehmen“.

Lukas Kircher, Content Marketing Pionier und Gründer von C3 Creative Code and Content

Kircher betonte auch, dass es für Unternehmen wichtig ist, sich auf einige wenige Disziplinen oder Kanäle zu fokussieren, eine Zielgruppen-gerichtete Attacke zu fahren und damit das Beste herauszuholen. „Klein starten, aber dafür die Sache grandios machen“, ist sein Motto.

Den zweiten Impulsvortrag der DIGITAL INNOVATION SESSION hielt Nicola Dietrich, Chief Strategy Officer und Mitglied der Geschäftsleitung der COPE Content Performance Group. Dietrich erläuterte, welche Schritte nötig sind, um einen Brand Newsroom aufzubauen, und gab nützliche Tipps und Empfehlungen für die Vorbereitung und Umsetzung. Sie zeigte auf, dass dabei nicht immer große Veränderungen nötig sind. Wem der Mut zur Veränderung fehlt, sollte mit Agilität starten:

„Gehen Sie das Thema ‚Brand Newsrooms‘ step-by-step an. Schon kleine Veränderungen, wie zum Beispiel ein Monitor, auf dem die tägliche Content- und Kanal-Performance auf einem Dashboard steht, schaffen ein höheres Zielbewusstsein und Fokus im Team. Smarte Tools aus dem Sektor der Content-Marketing-Technologie erleichtern Content-Planung, -Produktion und -Ausspielung. Setzen Sie eine:n Chef:in vom Dienst ein. Diese Person entscheidet, was ‚zum Thema‘ und auf welchen Kanälen publiziert wird. Und sie oder er darf sich auch schützend vors Team stellen, wenn Anforderungen von internen und externen Stellen Ressourcen sprengen oder einfach nicht zum Ziel führen. Egal, welche Dimension ein Brand-Newsroom-Projekt haben wird, binden Sie Ihr Team rechtzeitig ein, dann gelingt auch die Umsetzung.“

Nicola Dietrich, Chief Strategy Officer, COPE Content Performance Group

Dietrich erklärte, dass es bei der Einführung des Brand Newsrooms auch das Henne-Ei-Problem zu lösen gilt: Bevor Unternehmen mit dem Brand Newsroom starten, müssen sie eine Strategie festlegen und ihre Ziele definieren. Es muss gut durchdacht werden, was Unternehmen mit dem Brand Newsroom erreichen möchten.  

Zum Abschluss der spannenden Session präsentierte COPE-Geschäftsführerin Xenia Daum die Key-Take-Aways der Vorträge in Form von Fragen, die sich Unternehmer:innen und Marketingverantwortliche heute stellen sollten. Was brauchen Unternehmen, bevor Sie eine Newsroom-Initiative starten können? Welche Erwartungen müssen sie von Mitarbeitenden, Kolleg:innen und Vorgesetzten abholen? Welche Quick Wins können sie zeitnah umsetzen, um Dynamik zu erzeugen? Und: Wie schaffen sie es, nicht den Fokus zu verlieren?

Eventvideo

Rückblick auf die DIS „Brand Newsrooms“

Q&A

Xenia Daum im Gespräch mit
Lukas Kircher und Nicola Dietrich

Die nächste DIGITAL INNOVATION SESSION findet voraussichtlich Mitte März statt.

Nähere Infos folgen in Kürze.

Interessieren Sie sich für den Brand Newsroom?

Dann kontaktieren Sie uns.