Performance Marketing Kanäle: KPIs, Vorteile und Besonderheiten

Performance Marketing Kanäle: KPIs, Vorteile und Besonderheiten

Betreiben Sie bereits Multichannel-Marketing oder können Sie sich das noch nicht leisten? Obwohl Sie mit Performance Marketing idealerweise so viele Kanäle wie möglich bespielen sollten, lassen das die verfügbaren Ressourcen oft nicht zu. In diesem Fall ist es vorteilhaft zu wissen, welche Performance Marketing Kanäle zu Ihren Zielen und Ansprüchen am besten passen. Um Ihnen dabei zu helfen, haben wir für Sie die wichtigsten Vor- und Nachteile sowie KPIs einzelner Kanäle zusammengefasst.  

Zu den klassischen Erfolgsindikatoren im digitalen Marketingbereich zählen Conversions, die Conversion-RateCost-per-Action und der ROI. Dennoch gibt es KPIs, die für bestimmte Kanäle besser geeignet sind als für andere. Die Unterschiede der einzelnen Performance Marketing Kanäle gehen jedoch noch weit darüber hinaus. Bestimmte Kombinationen können daher profitabler sein. Für Unternehmen, die noch neu im Bereich des Performance Marketing sind, ist es daher durchaus sinnvoll, sich vor großen Entscheidungen zunächst beraten zu lassen.  

Bevor Sie diesen Schritt gehen, empfehlen wir Ihnen, sich einen Überblick über die Performance Marketing Kanäle und ihren Besonderheiten zu verschaffen. In diesem Artikel werden Sie die wichtigsten Unterschiede, Marketing-KPIs sowie Vor- und Nachteile der folgenden sechs Performance Marketing Kanäle kennenlernen: 

  1. Affiliate Marketing 
  1. E-Mail-Marketing 
  1. SEM (Search Engine Marketing) 
  1. SMA (Social Media Advertising) 
  1. Display Advertising 
  1. Influencer Marketing 

Affiliate Marketing

Der Performance Marketing Kanal Affiliate Marketing ist durch die Zusammenarbeit von Publishern (Ihnen) und Affiliates (Webseite-Betreiber:innen) gekennzeichnet. So werden Ihre Dienstleistungen oder Produkte gegen Provision auf Partner-Webseiten beworben. Heutzutage gilt es als das Paradebeispiel für datenbasierte Strategien.  

Pro– Kostenrisiko wird vom/von der Vertriebspartner:in
– getragenFlexibler Einsatz möglich
Con– Datenschutzrichtlinien verhindern Tracking
– Schlechte Partnerauswahl kann das Image verletzen

Der Vorteil dieses Performance Marketing Kanals gegenüber anderen ist, dass es sehr viele Möglichkeiten gibt, die eigene Werbebotschaft einzusetzen. Zusätzlich können Sie das Kostenrisiko komplett an die Vertriebspartner:innen übertragen und einer Abhängigkeit von großen Playern wie Google, Facebook oder Amazon vorbeugen.

Ein Problem dieser Methode sind jedoch die immer strengeren Datenschutzrichtlinien . Cookie-Tracking stellt dabei besonders im mobilen Bereich eine Herausforderung dar. Darüber hinaus kann eine unzureichende Überprüfung Ihrer Vertriebspartner:innen Ihr Image schädigen.  

Affiliates werden üblicherweise mit einem fixen Betrag pro Klick, Lead oder Order vergütet. Um die Leistung zu verfolgen, ist es besonders wichtig, auch die Kosten zu berücksichtigen. In der folgenden Tabelle haben wir die wichtigsten KPIs für Sie zusammengefasst:

KPIBedeutung im Affiliate Marketing
Cost-per-ClickAffiliate wird pro Klick vergütet
Cost-per-LeadAffiliate wird mit fixem Betrag vergütet, wenn Internet-Nutzer:innen ihre Kontaktdaten hinterlassen
Cost-per-OrderAffiliate wird pro vermitteltem Verkauf vergütet
Cost-per-InstallAffiliate wird vergütet, wenn User:innen etwas herunterladen
Conversion-RateStellt das Verhältnis zwischen generierten Klicks und tatsächlichen Verkäufen dar
Click TrafficÜber einen bestimmten Zeitraum generierte Klicks

E-Mail-Marketing

Bei diesem Performance Marketing Kanal wird, wie der Name schon sagt, Werbung per E-Mail verschickt. Damit das passieren kann, müssen sich Personen empfangsbereit erklärt und ihre E-Mail-Adressen dem Unternehmen bekannt gegeben haben.

ProÜbersichtliche und niedrige KostenSchnelle Ansprache einer großen Anzahl an Personen
ConKeine Ansprache neuer Kund:innenE-Mails landen im Spam  

Da E-Mail-Marketing nur mit bereits vorhandenen Adressen betrieben werden kann, eignet es sich besonders dafür, bestehende Kund:innen anzusprechen und die Kundenbindung zu stärken. Ein Vorteil davon ist, dass die Kosten übersichtlich und relativ niedrig sind. Da sich damit auch Bilder und sogar Videos verschicken lassen, können Sie Ihre E-Mails auch kreativ gestalten. So bieten etliche Tools wie Mailchimp oder Hubspot Templates an, die Ihnen dabei helfen. Für mehr Informationen zu E-Mail-Tools empfehlen wir Ihnen unseren Artikel zu den 54 besten Performance Marketing Tools.

Ein Nachteil dieses Kanals ist jedoch, dass Sie aufgrund der Datenschutzverordnungen nicht wahllos E-Mails verschicken dürfen. So müssen sich Empfänger:innen zuerst dazu bereit erklären. Eine weitere Herausforderung ist, dass manche E-Mails im Spam landen und Adressen nicht mehr aktuell sind.

Auch wenn es mehrere KPIs gibt, die Sie im E-Mail-Marketing einsetzen können, haben wir die acht gängigsten für Sie zusammengefasst: 

KPIBedeutung
Delivery RateVerhältnis zwischen verschickten und nicht im Spam gelandeten E-Mails
Bounce RateVerhältnis zwischen verschickten und nicht zustellbaren E-Mails
ÖffnungsrateAnteil an geöffneten E-Mails
Click-Through RateAnteil an Klicks bei zugestellten E-Mails
AbmeldequoteVerhältnis zwischen verschickten E-Mails und Personen, die sich vom Newsletter abgemeldet haben
Conversion RateVerhältnis zwischen Conversions und Klicks
Time on SiteZeit, die ein:e User:in auf der Website verbringt
Time to PurchaseDauer zwischen E-Mail-Erhalt und Transaktion

SEM (Search Engine Marketing)

SEM setzt sich aus zwei Teilen zusammen: SEO (Search Engine Optimization) und SEA (Search Engine Advertising). Der Zweck von SEO ist, die Webseite so zu gestalten, dass sie bei bestimmten Keywords in Suchmaschinen ein gutes Ranking bekommt. Dieses Ziel soll dabei ohne jegliche Zusammenarbeit mit Suchmaschinen erreicht werden. Das Gegenstück dazu bildet SEA. Hier werden bezahlte Anzeigen geschaltet, die bei bestimmten Keywords weit vorne in den Suchergebnissen erscheinen. Da sie sich wesentlich voneinander unterscheiden, haben beide Methoden ihre eigenen Vor- und Nachteile:

SEO

Pro– Führt zu kostenlosem Website-Traffic
– Verbessert den Website-Content
Con– Starker Wettbewerb
– Komplexe Algorithmen

          SEA

Pro– Einfache Budgetplanung 
– Mehr Kontrolle
Con– Üblicherweise teurer

Während die Leistung von SEO von jeglichen Kosten unabhängig ist, müssen Sie bei SEA (üblicherweise) für jeden einzelnen Klick bezahlen. Lassen Sie sich davon jedoch nicht sofort abschrecken. Es ist auch möglich, sich Tages- und Monatsbudgets zu setzen, um Ihre Kosten zu steuern.

Eine Verbesserung des organischen Rankings Ihrer Webseite ist hingegen mit sehr viel Mühe verbunden. So kann die Bearbeitung des Contents, aufgrund starken Wettbewerbs und komplexer Algorithmen, zeitliche oder personelle Ressourcen kosten. Zusätzlich entscheidet bei SEO Google selbst, welche Informationen angezeigt werden. Bei bezahlten Anzeigen können Sie diese Entscheidung selbst treffen.

Berücksichtigt man die zahlreichen Unterschiede wird auch klar, dass Sie für beide Strategien unterschiedliche Performance-Indikatoren brauchen. In den folgenden Tabellen sind einige der möglichen SEO- und SEA-Marketing-KPIs dargestellt:

KPIBedeutung für SEO
Organische SichtbarkeitBewertet die Platzierung einer Website auf den Ergebnissen von Google, Bing usw.
Keyword RankingDefiniert die Position einer Seite innerhalb organischer Suchergebnisse
Seiten-PerformanceBewertet die Funktionalität der Webseite
LinkpopularitätBeschreibt die Anzahl an Backlinks
DomainpopularitätBeschreibt die Anzahl an Verlinkungen von Domains
Website-TrafficAnzahl an Website-Besucher:innen
Top Exit PagesDie Seiten, bei welchen User:innen am häufigsten das Fenster schließen
KPIBedeutung für SEA
ImpressionsZeigt, wie oft eine Werbeanzeige für User:innen eingeblendet wird
Cost-per-ClickKosten pro generiertem Klick
Click-Through RateVerhältnis zwischen Anzahl an Klicks und Impressions
Conversion-RateVerhältnis zwischen Klicks und Conversions
Cost-per-ActionStellt den Aufwand hinter erreichten Aktionen in Prozent dar
Return on Advertising SpendGewinn nach Abzug der Marketingkosten
Page RankingRanking der eigenen Website im Vergleich zu den Wettbewerber:innen
AnzeigenrelevanzBewertet den inhaltlichen Zusammenhang zwischen Keyword und Anzeige

SMA (Social Media Advertising)

Wenn Sie selbst Nutzer:in eines sozialen Netzwerks sind, dann sind Ihnen die stark personalisierten Werbeanzeigen bereits bekannt. Das, was Social Media Advertising für Unternehmen so interessant macht, sind die Wirkung und das Feedback zu diesen Anzeigen.

Pro– Sehr genaue Ansprache der Zielgruppe
– Direkte Ansprache mit eigenem Account
– Direktes Feedback
Con– Teurer als andere Performance-Kanäle

Soziale Medien sind Schatzkammern für Marketingtreibende –und davon gibt es sehr viele. Die bekanntesten Beispiele dafür sind

  • Facebook,
  • Instagram,
  • Twitter,
  • TikTok und
  • LinkedIn.

In solchen Netzwerken geben User:innen ihre Interessen und persönlichen Daten sogar freiwillig an. Neben der Möglichkeit, nach Standort und demografischen Eigenschaften zu filtern, können Sie User:innen sogar nach ihren Interessen und Tätigkeiten ordnen. Werbeanzeigen können durch Social Media Advertising daher so genau positioniert werden wie in sonst keinem anderen Performance-Marketing-Kanal. Der Preis dieser Besonderheit ist jedoch hoch. So verlangen manche Plattformen für einen Klick sogar einen zweistelligen Betrag.

Bei knappem Budget und Unsicherheit darüber, in welches soziale Netzwerk Sie investieren sollten, ist es vorteilhaft, sich einen Überblick über die Optionen zu verschaffen. Dafür empfehlen wir Ihnen unseren Artikel zu Social Media Marketing, in dem wir auf die einzelnen Netzwerke näher eingehen. Sollten Sie danach immer noch unsicher sein, können Sie sich jederzeit an uns wenden.

Die typischen Social-Media-Advertising-KPIs sind Impressions, die Followerzahl, die Follower-Wachstumsrate und das Engagement:

KPIBedeutung für Social Media Advertising
Impressions Zeigt, wie oft eine Werbeanzeige für User:innen eingeblendet wird
FollowerzahlDie Anzahl der Follower am eigenen Account (zu einem bestimmten Zeitpunkt)
Follower-WachstumsrateZeigt die zeitliche Entwicklung der Followerzahl
EngagementDie Summe aller Social-Media-Interaktionen mit der Werbeanzeige (Kommentare, Shares, Likes)
ConversionsAnzahl aller vermittelten Transaktionen
Cost-per-ClickKosten pro Klick
Cost-per-OrderKosten pro Transaktion

Display Advertising

Bei dieser Performance Marketing Methode werden Display-Anzeigen auf unterschiedliche Webseiten gestellt. Damit dies nicht willkürlich passiert und Sie relevante Zielgruppen nicht erreichen, wird oft Programmatic Marketing dafür eingesetzt. Dadurch kann auch dieser Kanal einen wichtigen Beitrag im Performance Marketing leisten.

Pro– Kreativer Einsatz möglich
– User-Retargeting
Con– Durch Adblocker für User:innen oft unsichtbar
– Anfällig für Betrugsfälle

Ein Vorteil von Display Advertising sind die vielen User-Retargeting-Strategien, die die Wahrscheinlichkeit einer Interaktion mit der Werbeanzeige erhöhen. Zusätzlich lassen sich dadurch unterschiedliche Phasen einer Customer Journey ansprechen. Wie das funktioniert, können Sie in unserem detaillierten Artikel zu Performance Marketing nachlesen.

Zwei relativ große Nachteile sind, dass Ad-Blocker die Werbeanzeigen verstecken und dass es im Display Advertising oft zu Betrugsfällen kommen kann. Tipps dafür, wie Sie dem entgegenwirken können, finden Sie in unserem Artikel zu den 7 größten Fehlern im Performance Marketing.

Für Display Advertising wird am häufigsten Cost-per-Mille berücksichtigt. Daneben haben Sie aber auch zahlreiche andere Optionen:

KPIBedeutung für Display Advertising
ImpressionsAnzahl an Werbeeinblendungen
Cost-per-MilleKosten pro 1.000 Werbeeinblendungen
Cost-per-ClickKosten pro Klick
Cost-per-ActionKosten pro vermittelte Transaktion
TransactionsAnzahl vermittelter Transaktionen
Organische SuchergebnisseZeigt, ob die Anzeige zur Erhöhung der Suche nach der Marke/dem Produkt führte

Influencer Marketing

Während bei SMA eine Partnerschaft mit der Plattform selbst eingegangen wird, liegt hier der Fokus auf einzelnen Personen. Diese setzen ihre Plattformen ein, um Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung auf einem persönlicheren und kreativeren Weg zu vermarkten. Obwohl eine Optimierung bei diesem Performance-Kanal nicht wirklich möglich ist, gilt er dennoch laut Statista als einer der beliebtesten.

Pro– Authentizität der Partner:innen
– Zusätzliche Kreativität
– Höheres Vertrauen
Con– Optimierung nicht möglich oder sehr schwer

Der größte Vorteil des Influencer Marketing ist der starke Einfluss bestimmter Mikro- und Makro-Influencer:innen. Durch großes Vertrauen der Fans werden vorgestellte Produkte oder Dienstleistungen in der Regel positiver bewertet als auf anderen Kanälen. Zusätzlich profitieren Unternehmen von ihrer Reichweite und Kreativität und sparen somit an eigenen Ressourcen. Die einzige Hürde dabei ist, die richtigen Influencer:innen zu finden. Um Ihnen dabei zu helfen, haben wir einen ausführlichen Artikel geschrieben, den Sie sich unbedingt durchlesen sollten.

Der wohl wichtigste KPI im Influencer Marketing ist die Interaktionsrate. Diese gibt Auskunft über den Anteil an Fans, die tatsächlich mit dem Post interagiert haben. Weitere KPIs, die beim Performance Marketing häufig herangezogen werden, finden Sie hier:

KPIBedeutung für Influencer Marketing
InteraktionsrateAnzahl an interagierenden User:innen im Vergleich zur gesamten Followerzahl
FollowerzahlStellt die mögliche Reichweite dar
Shares/RetweetsZusätzliche Reichweite, verursacht durch User:innen
ViewsAnzahl der Personen, die sich das Werbevideo angesehen haben
Social GrowthAuswirkung der Partnerschaft auf eigene Social-Media-Kanäle
Website-TrafficAnzahl an vermittelten User:innen zur Unternehmenswebsite

Performance Marketing Kanäle: Fazit

Obwohl Sie stets das Ziel anstreben sollten, möglichst viele Performance Marketing Kanäle zu bespielen, brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen, dass Sie mit wenigen nicht vorankommen werden. Letzten Endes ist es besser, sich auf wenige zu fokussieren, als alle gleichermaßen schlecht zu machen. Sollten Sie dabei Hilfe benötigen, unterstützen wir Sie gerne. Mit langjähriger Erfahrung und einem breiten Angebot an unterschiedlichen Services helfen wir Ihnen, das Beste aus Ihrer Strategie herauszuholen. Außerdem unterstützt bei COPE die eigene Performance Marketing Unit.

Content Marketing Strategie

  • Content Marketing Strategie-Weiße Sprechblase "What´s your story"

    Worauf es bei einer Content Marketing Strategie ankommt.

    Content-Marketing ist in aller Munde und hat es innerhalb der letzten Jahre geschafft, zu einem festen Bestandteil des Online-Marketings zu werden. Nahezu jedes große Unternehmen, aber auch viele Klein- und Mittelbetriebe setzen auf diese (verhältnismäßig) neue Marketingdisziplin und produzieren Content für das Web. Der Großteil erzeugt dabei allerdings nur Lärm, da oft viel Geld in die Erstellung und Distribution von Content gesteckt wird, wenig jedoch in eine fundierte Content-Marketing-Strategie.

    Weiterlesen

  • Content Marketing Start-Stiege, Kind steht am Fuße der Stiege,

    Content Marketing: How to get started and stay alive?

    Es soll also etwas mit „Content“ sein? Eine gute Wahl. Schließlich macht es heute schon fast jeder, wenn auch nicht immer erfolgreich. Das soll Ihnen aber nicht passieren. Deshalb haben wir hier eine schlagkräftige Schritt-für-Schritt-Anleitung zusammengestellt – für Ihren Content Marketing Erfolg. Bevor wir jedoch ins Thema eintauchen, möchten wir den Begriff Content Marketing festhalten, […]

    Weiterlesen

  • Content-Marketing-Fehler, Gelber Hintergrund, Hand mit einer Scheibe, wo OOPS! oben steht.

    Die 7 größten Content Marketing Fehler und wie man sie vermeidet

    Nur eine starke Content-Marketing-Strategie stellt sicher, dass Inhalte auch Ziele erreichen. Dennoch schleichen sich immer wieder Fehler ein, die den besten Plan ins Wanken bringen können. Nicola Dietrich, Chief Strategy Officer der COPE Content Performance Group, erklärt die 7 größten Fehler im Content Marketing und wie sie sich vermeiden lassen.

    Weiterlesen

  • vier Personen stehen vor dem Cope Marketing Banner am Digital Event

    Eine Online-Werbewelt ohne 3rd Party Cookies – wie geht das?

    Wie es derzeit aussieht, gehören 3rd Party Cookies, das Nummer-eins-Tracking-Instrument des eCommerce und Online-Marketings, ab dem Jahr 2023 der Vergangenheit an.

    Weiterlesen

  • third Party Cookies-Handy am Tisch. Am Display steht "Cookies von Drittanbietern. Neben dem Handy liegt ein Cookie.

    Was Publisher:innen und Werbetreibende mit dem Ende der 3rd Party Cookies beachten müssen.

    Mit der Ankündigung, in Zukunft auf 3rd Party Cookies zu verzichten, hat Google einen Paukenschlag in der Digital- und Werbebranche gesetzt. Was das für Publisher:innen und Werbetreibende bedeutet, erfahren Sie hier.   Wer kennt es nicht: Man macht einen schnellen Online-Shopping-Trip auf Zalando, holt sich noch ein Paar neue Sportschuhe im Online-Shop eines Sportartikelhändlers und schaut dann auf seiner Lieblingsnachrichtenseite vorbei. Und schon sind dort alle Werbeflächen mit Produkten gefüllt, die man gerade noch […]

    Weiterlesen

  • Screenshot-Digitale Innovation Session über Marketing Automation

    Weniger verzetteln, mehr verkaufen: Wie Marketing Automation Unternehmen weiterbringt

    Wer sein Unternehmen im Digitalbereich weiterentwickeln möchte, stößt immer öfter auf einen Begriff: Minimalist Marketing. Infos und Tipps aus erster Hand gab es dazu in der aktuellsten Ausgabe der Digital Innovation Session. Diesmal zu Gast: Steven Loepfe, Gründer der Storylead AG, und Nicola Dietrich, Chief Strategy Officer der COPE Content Performance Group.

    Weiterlesen

  • content Marketing Brand Newsroom

    Wie Brand Newsrooms Marketing & Kommunikation auf Touren bringen

    Viele kennen es aus ihrem eigenen Unternehmen: Kommunikationsagenden sind auf mehrere Abteilungen aufgeteilt, es gibt zu wenig interne Absprachen, keine einheitliche Brand Voice, kein stringentes Bild nach außen. Wissen und Content werden in den einzelnen Teams gehortet – im schlimmsten Fall zum Nachteil für das gesamte Unternehmen. Eine wesentlich effizientere und agilere Organisationsform für Unternehmenskommunikation können wir uns aus dem Journalismus abschauen: Newsrooms für Marken.

    Weiterlesen

  • Der Leitfaden für erfolgreiches Influencer Marketing

    Alles zum Thema Influencer-Marketing. Influencer Marketing hat sich in den letzten Jahren zu einer sehr starken und effektiven Marketing-Methode entwickelt, da Influencer einen großen Einfluss auf ihre Fans und Follower haben. Sie stehen Ihnen nahe. Aber erfolgsversprechend sind Influencer vor allem deshalb, weil sie auf Social Media eine äußerst hohe Reichweite haben. Aufgrund ihrer Popularität haben sie, was vielen Unternehmen einen hohen Nutzen bietet: viele „Freunde“, die großes Interesse an der Meinung und dem Leben des Influencers haben und dieses auch selber anstreben und nachempfinden wollen.

    Weiterlesen

  • Click Through Rate- auf den drei Bausteinen steht CTR.

    Der Klick ist tot, ein für alle Mal tot! Oder nicht?

    Eignet sich die Click-Through-Rate als Maßstab für den Erfolg einer Marketingkampagne? Warum werden trotz schlechter CTRs immer noch Banner gebucht? Das sind beides berechtigte Fragen. Der Zusammenhang ist komplexer, als es auf den ersten Blick scheint und genau deshalb wollen wir einen genauen Blick darauf werfen. Das Drama der Click-Through-Rate Die durchschnittliche Höhe der CTRs […]

    Weiterlesen

  • News Room COPE Content Marketing

    Brand Newsrooms: Was sie können, wie sie ein Unternehmen bereichern, und wie man sie aufbaut

    Alles zum Thema Brand Newsroom: Was Sie bei der ersten Digital Innovation Session dieses Jahres verpasst haben

    Weiterlesen

  • Audio Clubhouse

    Müssen Unternehmen auch in Clubhouse sein? Unser Fazit für Content Marketer.

    Das Internet kennt seit Tagen nur noch ein Thema: Clubhouse, eine neue Audio-App aus Kalifornien. Was kann sie, und ist sie den Hype wert? Ein Erfahrungsbericht. Seit ein paar Tagen hat der Social-Media-Markt einen neuen Star: Clubhouse, eine Audio-App des Software-Start-ups Alpha Exploration Co. aus San Francisco. Seit Anfang des Jahres mischt sie die internationalen […]

    Weiterlesen

  • Datenbasiertes Marketing-Statistik_auf_dem_Tisch

    Datenbasiertes Marketing: 7 Aspekte für Werbetreibende

    Datenbasiertes Marketing (=data driven marketing) wird dadurch ermöglicht, dass einige grundlegende Punkte beachtet werden.

    Weiterlesen

Content Produktion

  • Corporate Publishing Book-Schaufenster des Unternehmens-Konzeptuelles Bild

    Die Macht des Corporate Publishing – Trends und Tipps zur Umsetzung

    Corporate Publishing – eine Erklärung Corporate Publishing ist der Überbegriff jeglicher Veröffentlichungen von Unternehmen nach innen und außen. Schnell kommen einem hier die Begriffe Kundenzeitschrift, Mitarbeitermagazin, Broschüren und – im Wandel der Zeit – digitale Medien wie Corporate Blogs, Video-Content und Podcasts in den Sinn. Corporate Books, Geschäftsberichte und Newsletter zählen ebenfalls zur Kategorie der […]

    Weiterlesen

  • Mann mit bunten Sonnenbrillen-Marketing Trends

    Die 7 wichtigsten Content Marketing Trends für 2022

    Alle Jahre wieder dieselbe Frage: Was wird das neue Jahr bringen? Was sollten Marketer:innen beim Content Marketing im Blick behalten? Ein Überblick über wichtige Content Marketing Trends im Jahr 2022.  Content ist die Essenz von Markenbildung, der Generierung von Leads und Verkaufskampagnen. Content Marketing befindet sich jedoch laufend im Wandel, besonders in Zeiten der Digitalisierung.  […]

    Weiterlesen

  • Content Marketing Start-Stiege, Kind steht am Fuße der Stiege,

    Content Marketing: How to get started and stay alive?

    Es soll also etwas mit „Content“ sein? Eine gute Wahl. Schließlich macht es heute schon fast jeder, wenn auch nicht immer erfolgreich. Das soll Ihnen aber nicht passieren. Deshalb haben wir hier eine schlagkräftige Schritt-für-Schritt-Anleitung zusammengestellt – für Ihren Content Marketing Erfolg. Bevor wir jedoch ins Thema eintauchen, möchten wir den Begriff Content Marketing festhalten, […]

    Weiterlesen

  • Content-Marketing-Fehler, Gelber Hintergrund, Hand mit einer Scheibe, wo OOPS! oben steht.

    Die 7 größten Content Marketing Fehler und wie man sie vermeidet

    Nur eine starke Content-Marketing-Strategie stellt sicher, dass Inhalte auch Ziele erreichen. Dennoch schleichen sich immer wieder Fehler ein, die den besten Plan ins Wanken bringen können. Nicola Dietrich, Chief Strategy Officer der COPE Content Performance Group, erklärt die 7 größten Fehler im Content Marketing und wie sie sich vermeiden lassen.

    Weiterlesen

  • Drei Personen stehen vor der COPE Marketing Banner-Corporate Publishing Event

    DIS: Das ungenutzte Potential von Corporate Publishing

    Am 29. September 2021 fanden sich begeisterte Zuhörer:innen beim Online-Live-Event mit anschließenden Q&A der COPE Content Performance Group (COPE) zum Thema „Das große (ungenutzte) Potenzial von Corporate Publishing“ ein. Eva Weissenberger, Head of Data & Media Center bei der Wirtschaftskammer, und COPE Chief Creative Consultant Lukas Kircher lieferten spannende Einblicke zur Fragestellung, ob Print noch Sinn macht.

    Weiterlesen

  • Content Marketing Videoproduktion

    Weshalb im Content Marketing Videos ein unverzichtbares Tool sind

    Die Popularität von Online-Videos ist ungebrochen. Deshalb sind sie auch im Content-Marketing ein unverzichtbarer Bestandteil der Kommunikation.

    Weiterlesen

  • Videos beim Content Marketing- Der man mit Drohne

    Bei Content Marketing Videos mit der aktuellsten Technik zum Wow-Faktor

    Moderne Technik ermöglicht erstaunliche Ergebnisse. Mit Kameradrohnen sind außergewöhnliche und spektakuläre Bilder aus den unterschiedlichsten Perspektiven relativ einfach herzustellen. Ebenso längst etabliert sind extreme Makro-Aufnahmen oder elektronische Slider (elektronisch gesteuerte Kameraschienen für DSLR, das sind Spiegelreflexkameras mit digitalem Aufnahmesensor) und Camcorder, die sanfte Kamerafahrten erzeugen. Diese Techniken kommen oft bei sogenanntem „Hero Content“ zum Einsatz.

    Weiterlesen

  • Livestreaming-bei-Videoproduktion-Hintergrund

    Wie Live Videos das Content-Marketing-Spektrum erweitern

    Der Trend hin zum Live-Video als Marketing-Tool auf Social-Media-Plattformen ist längst Mainstream: Live-Videos sind mittlerweile unter den Top drei der aktuellen Social-Media-Marketingstrategien.

    Weiterlesen

  • Videoerstellung für Content-Kamera im laufe der Gestaltung der Marketingvideo

    Die Gestaltung von Content Marketing Videos

    Theoretisch sind bei der Gestaltung von Content-Marketing-Videos der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Dabei kann es sich um die ausführliche Version eines klassischen Werbeclips handeln, der die Neugier der Konsument:innen weckt oder befriedigt: Was geschah vor dem Beginn bzw. nach dem Ende des Werbeclips? Natürlich kann ein klassischer Werbeclip mit einem weiterführenden Erklärvideo bzw. Tutorial zu einem Content-Marketing-Video angereichert werden. Im Prinzip stehen einige Grundformen für die Gestaltung zur Verfügung.

    Weiterlesen

  • Podcast für Unternehmen- Eine Person beim Aufnahmen eines Podcasts

    Was bringt es einen Corporate Podcast zu produzieren?

    Informationen und Geschichten können über Podcasts in kurzer Zeit auf persönlicher Ebene vermittelt werden, die Themenfelder sind bunt gemischt. Der Podcast ist eine anspruchsvolle Kommunikationsform, mit ihr erreicht man aber auch anspruchsvolle Zielgruppen.

    Weiterlesen

  • Screenshot von Online Digital Innovation Session über Podcast für Unternehmens

    Wie Sie erfolgreiche Corporate Podcasts gestalten.

    Wie Unternehmen Podcasts für sich nutzen können und neue Zielgruppen erschließen, diskutierten Ali Mahlodji, Gründer und Host des erfolgreichen Podcasts „Die Ali Mahlodji Show“, Livia Dandrea-Böhm, Leiterin externe Kommunikation und Unternehmenssprecherin bei A1, sowie COPE Chief Strategy Officer Nicola Dietrich in einer „Digital Innovation Session“ der COPE Content Performance Group.

    Weiterlesen

  • Content Produktion- Ein Team steht rund um einen Laptop

    Tipps für die Content Produktion

    Sobald die Erarbeitung einer Content-Strategie und die Content-Planung beendet sind, kann endlich der aufregendere Teil beginnen: die Content-Produktion. Um für die Erstellung Ihrer Inhalte bestens gewappnet zu sein, haben wir für Sie hier einen Leitfaden für die Erstellung von Content zusammengestellt.

    Weiterlesen

Native Advertising

  • Native Advertising-Die Löwe ist gut versteckt

    Was ist Native Advertising?

    Native Advertising ist ein Mittel gegen Werbeblindheit und Banner Blindness. Das Phänomen ist neu: Durch ein Überangebot von Informationen werden Werbeinhalte von den User:innen automatisch ausgeblendet und nicht mehr wahrgenommen. Mit einer wertvollen Botschaft in einem seriösen und vertrauten Umfeld kann diese Barriere durchbrochen und die Zielgruppe erreicht werden. Der Erfolg steigt mit der Seriosität […]

    Weiterlesen

  • Wirkung von Native Advertising

    Mehr als nur 7 gute Gründe für den Einsatz von Native Advertising

    Wir haben es schon lange aus Erfahrung gewusst, doch jetzt kommt die Bestätigung durch aktuelle Studienergebnisse des digitalen Publishers BurdaForward aus Deutschland: Native Advertising hat großen Einfluss darauf, wie Konsumenten Marken wahrnehmen, besonders in den Bereichen Awareness, Liking, Markensympathie, Markenimage und Kaufabsicht. Wie sehr Native Advertising jedoch wirklich wirkt, hat selbst uns überrascht. Hier haben wir […]

    Weiterlesen

Performance Marketing

  • COPE Content Performance Group Werkzeug Performance Marketing Tools

    54 Best Performance Marketing Tools in 2021

    Performance Marketing Tools helfen Ihnen dabei Ihre Marketing Leistung zu verbessern. Welche davon Sie in Ihrem Unternehmen unbedingt anwenden sollten, erfahren Sie hier.

    Weiterlesen

  • Performance Marketing Fehler- Ein Schrauber und Mutter, die nicht zusammen passen

    Die 7 größten Fehler im Performance Marketing

    Bei der Implementierung einer Performance Marketing Strategie kann vieles schieflaufen. Welche Fehler dabei passieren und wie sie diese vermeiden erfahren Sie hier.

    Weiterlesen

  • Brand Marketing vs Performance Marketing . Person zeigt mit Stift auf eine Statistik-

    Brand vs Performance Marketing: Was steckt wirklich dahinter?

    Die Diskussion um Brand- und Performance Marketing ist ein heißes Thema in der Marketingbranche. Wir erklären Ihnen was tatsächlich dahinter steckt.

    Weiterlesen

  • Was ist Performance Marketing- Männer laufen einen Trail

    Was ist Performance Marketing und warum ist es so wichtig?

    Erfahren Sie alles, was Sie über Performance Marketing wissen möchten, und seien Sie Ihrer Konkurrenz einen Schritt voraus.

    Weiterlesen

  • Performance Marketing Kosten- Bilder der Münzen

    Kosten im Performance Marketing: Chancen, Nutzen, Risiken

    Wenn Sie es satthaben, Ihr gesamtes Budget auszugeben, ohne echte Ergebnisse zu sehen, ist Performance Marketing die richtige Lösung für Sie. Um Ihnen die Besonderheiten von Kosten im Performance Marketing näherzubringen, haben wir eine knackige Zusammenfassung der wichtigsten Punkte erstellt. In diesem Artikel werden Sie über die einzelnen Kostenblöcke und Abrechnungsmodelle sowie Kostenvorteile und Risiken der datenbasierten Strategie lesen.  Mit Performance Marketing lassen sich datengestützte Entscheidungen treffen. […]

    Weiterlesen

  • Content Distributionskanal-Grafik mit Kanal-Elements

    Performance Marketing Kanäle: KPIs, Vorteile und Besonderheiten

    Betreiben Sie bereits Multichannel-Marketing oder können Sie sich das noch nicht leisten? Obwohl Sie mit Performance Marketing idealerweise so viele Kanäle wie möglich bespielen sollten, lassen das die verfügbaren Ressourcen oft nicht zu. In diesem Fall ist es vorteilhaft zu wissen, welche Performance Marketing Kanäle zu Ihren Zielen und Ansprüchen am besten passen. Um Ihnen dabei zu helfen, haben wir für Sie die wichtigsten Vor- und Nachteile sowie KPIs einzelner Kanäle zusammengefasst.   Zu den klassischen Erfolgsindikatoren im digitalen Marketingbereich zählen Conversions, […]

    Weiterlesen

  • Datenbasiertes Marketing-Statistik_auf_dem_Tisch

    Datenbasiertes Marketing: 7 Aspekte für Werbetreibende

    Datenbasiertes Marketing (=data driven marketing) wird dadurch ermöglicht, dass einige grundlegende Punkte beachtet werden.

    Weiterlesen

Social Media

  • Instagram Updates-Ein Blatt Papier in der Schreibmaschine, mit dem Wort "Update"

    Die neuesten Instagram Updates kompakt erklärt

    Das Instagram-Update 2021 bringt neue Interaktionsmöglichkeiten und mehr Nutzerfreundlichkeit. Verbessern Sie Ihr Engagement und Ihren Instagram-Auftritt mit vielen neuen Features!

    Weiterlesen

  • Instagram Tipps_ Instagram Icon auf Hanydbildschirm

    Mehr Instagram Follower für Ihr Unternehmen

    HIer lesen Sie etwas über die passende Wachstumsstrategie für Instagram. So bekommen Sie mehr Follower.

    Weiterlesen

  • Facebook Formate. Mobiltelefon zeigt Socia Media Apps wie Facebook und Instagram

    Facebook & Instagram Formate kurz erklärt

    Wir erklären die Formate von Facebook und Instagram kurz und knackig und geben Tipps, wann sich die Formate für Ihre Ziele eignen.

    Weiterlesen

  • Content Marketing Social Media Marketing

    Alles was Sie über Social Media Marketing wissen müssen

    Facebook, Instagram, TikTok & Co – Social-Media-Plattformen sind aus dem Alltag vieler Menschen nicht mehr wegzudenken. Facebook allein verzeichnete im vergangenen Jahr in Österreich 3,9 Millionen Nutzer:innen, Instagram immerhin 2,4 Millionen. Als Unternehmen werden Sie sich fragen, ob Sie auf diesen Kanälen präsent sein müssen und wenn ja, auf welchen?

    Weiterlesen

  • Der Leitfaden für erfolgreiches Influencer Marketing

    Alles zum Thema Influencer-Marketing. Influencer Marketing hat sich in den letzten Jahren zu einer sehr starken und effektiven Marketing-Methode entwickelt, da Influencer einen großen Einfluss auf ihre Fans und Follower haben. Sie stehen Ihnen nahe. Aber erfolgsversprechend sind Influencer vor allem deshalb, weil sie auf Social Media eine äußerst hohe Reichweite haben. Aufgrund ihrer Popularität haben sie, was vielen Unternehmen einen hohen Nutzen bietet: viele „Freunde“, die großes Interesse an der Meinung und dem Leben des Influencers haben und dieses auch selber anstreben und nachempfinden wollen.

    Weiterlesen

  • Audio Clubhouse

    Müssen Unternehmen auch in Clubhouse sein? Unser Fazit für Content Marketer.

    Das Internet kennt seit Tagen nur noch ein Thema: Clubhouse, eine neue Audio-App aus Kalifornien. Was kann sie, und ist sie den Hype wert? Ein Erfahrungsbericht. Seit ein paar Tagen hat der Social-Media-Markt einen neuen Star: Clubhouse, eine Audio-App des Software-Start-ups Alpha Exploration Co. aus San Francisco. Seit Anfang des Jahres mischt sie die internationalen […]

    Weiterlesen

  • Influencer Radsportlerin steht mit Fahrrad auf einer Straße und macht ein Selfie- Influencer Marketing

    In 9 Schritten zur ersten erfolgreichen Influencer Marketing Kampagne

    Wir erklären Ihnen in 9 Schritten, wie sie zu einer erfolgreichen Influencer-Kampagne kommen.

    Weiterlesen

Video & Podcast

  • Mann mit bunten Sonnenbrillen-Marketing Trends

    Die 7 wichtigsten Content Marketing Trends für 2022

    Alle Jahre wieder dieselbe Frage: Was wird das neue Jahr bringen? Was sollten Marketer:innen beim Content Marketing im Blick behalten? Ein Überblick über wichtige Content Marketing Trends im Jahr 2022.  Content ist die Essenz von Markenbildung, der Generierung von Leads und Verkaufskampagnen. Content Marketing befindet sich jedoch laufend im Wandel, besonders in Zeiten der Digitalisierung.  […]

    Weiterlesen

  • Content Marketing Videoproduktion

    Weshalb im Content Marketing Videos ein unverzichtbares Tool sind

    Die Popularität von Online-Videos ist ungebrochen. Deshalb sind sie auch im Content-Marketing ein unverzichtbarer Bestandteil der Kommunikation.

    Weiterlesen

  • Videos beim Content Marketing- Der man mit Drohne

    Bei Content Marketing Videos mit der aktuellsten Technik zum Wow-Faktor

    Moderne Technik ermöglicht erstaunliche Ergebnisse. Mit Kameradrohnen sind außergewöhnliche und spektakuläre Bilder aus den unterschiedlichsten Perspektiven relativ einfach herzustellen. Ebenso längst etabliert sind extreme Makro-Aufnahmen oder elektronische Slider (elektronisch gesteuerte Kameraschienen für DSLR, das sind Spiegelreflexkameras mit digitalem Aufnahmesensor) und Camcorder, die sanfte Kamerafahrten erzeugen. Diese Techniken kommen oft bei sogenanntem „Hero Content“ zum Einsatz.

    Weiterlesen

  • Livestreaming-bei-Videoproduktion-Hintergrund

    Wie Live Videos das Content-Marketing-Spektrum erweitern

    Der Trend hin zum Live-Video als Marketing-Tool auf Social-Media-Plattformen ist längst Mainstream: Live-Videos sind mittlerweile unter den Top drei der aktuellen Social-Media-Marketingstrategien.

    Weiterlesen

  • Videoerstellung für Content-Kamera im laufe der Gestaltung der Marketingvideo

    Die Gestaltung von Content Marketing Videos

    Theoretisch sind bei der Gestaltung von Content-Marketing-Videos der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Dabei kann es sich um die ausführliche Version eines klassischen Werbeclips handeln, der die Neugier der Konsument:innen weckt oder befriedigt: Was geschah vor dem Beginn bzw. nach dem Ende des Werbeclips? Natürlich kann ein klassischer Werbeclip mit einem weiterführenden Erklärvideo bzw. Tutorial zu einem Content-Marketing-Video angereichert werden. Im Prinzip stehen einige Grundformen für die Gestaltung zur Verfügung.

    Weiterlesen

  • Podcast für Unternehmen- Eine Person beim Aufnahmen eines Podcasts

    Was bringt es einen Corporate Podcast zu produzieren?

    Informationen und Geschichten können über Podcasts in kurzer Zeit auf persönlicher Ebene vermittelt werden, die Themenfelder sind bunt gemischt. Der Podcast ist eine anspruchsvolle Kommunikationsform, mit ihr erreicht man aber auch anspruchsvolle Zielgruppen.

    Weiterlesen

  • Podcast Aufnahme

    Wie messe ich den Erfolg des Podcasts?

    Auch für den Podcast stehen einige KPI (zum Beispiel Downloads, Streams, Follower) für die Erfolgsmessung zur Verfügung. Die Betreiber:innen von Podcasts können detaillierte Statistiken ihrer eigenen Episoden auf den Hosting-Plattformen einsehen. Das Problem dabei ist jedoch: Die Zahlen variieren zwischen den einzelnen Anbieter:innen mitunter sehr deutlich, sie sind kaum miteinander vergleichbar.

    Weiterlesen

  • Podcast-Distribution-Eine Frau hört Podcast

    Wie erhöhe ich die Reichweite eines Corporate Podcasts?

    Es ist so weit: Ihr Corporate Podcast ist fertig produziert. Sie finden, er ist richtig gut geworden, er wird sicherlich bei der Zielgruppe ankommen? Freut uns. Aber nur weil das Hörerlebnis passt, heißt es noch lange nicht, dass der Podcast als Selbstläufer sein Publikum finden wird. Es gibt neben dem qualitätsvollen Content noch einen zweiten […]

    Weiterlesen

  • erfolgreicher Podcast-Smartphone liegt am Tisch mit Kopfhörern.

    Wann ist ein Corporate Podcast erfolgreich?

    Wie können Sie Menschen mit Ihrem Podcast erreichen? Wann gilt ein Podcast als erfolgreich? Was sind realistische Größen für Unternehmen?

    Weiterlesen

  • Screenshot von Online Digital Innovation Session über Podcast für Unternehmens

    Wie Sie erfolgreiche Corporate Podcasts gestalten.

    Wie Unternehmen Podcasts für sich nutzen können und neue Zielgruppen erschließen, diskutierten Ali Mahlodji, Gründer und Host des erfolgreichen Podcasts „Die Ali Mahlodji Show“, Livia Dandrea-Böhm, Leiterin externe Kommunikation und Unternehmenssprecherin bei A1, sowie COPE Chief Strategy Officer Nicola Dietrich in einer „Digital Innovation Session“ der COPE Content Performance Group.

    Weiterlesen