Wie Sie erfolgreiche Corporate Podcasts gestalten.

Wie Sie erfolgreiche Corporate Podcasts gestalten.

Podcasts – die meisten kennen den Begriff, viele sprechen darüber, doch als Content-Format in der Unternehmenskommunikation stecken sie noch in den Kinderschuhen. In Österreich hören etwa 25 Prozent der Bevölkerung das Audio-Format – wer jetzt mit einem Corporate Podcast startet, positioniert sich in der vordersten Reihe, egal ob in B2B oder B2C. 

Wie Unternehmen Podcasts für sich nutzen können und neue Zielgruppen erschließen, diskutierten Ali Mahlodji, Gründer und Host des erfolgreichen Podcasts „Die Ali Mahlodji Show“, Livia Dandrea-Böhm, Leiterin externe Kommunikation und Unternehmenssprecherin bei A1, sowie COPE Chief Strategy Officer Nicola Dietrich in einer „Digital Innovation Session“ der COPE Content Performance Group. 

Podcasts sind „hot“ – das unterstreicht eine aktuelle Studie von „CP Monitor“: 49 Prozent der Heavy User:innen sind zwischen 14 und 29 Jahren alt. Mehr als 90 Prozent aller Konsument:innen befinden sich in der begehrten Zielgruppe 19 bis 49 Jahre und 42 Prozent verfügen über einen Hochschulabschluss. Werbung in einem Podcast wird von weniger als der Hälfte der Hörer:innen als störend empfunden.

Spannend ist die Untersuchung der Nutzungsgewohnheiten: Die meisten Menschen konsumieren Podcasts nebenher, wie bei der Arbeit im Haushalt oder auf dem Weg zur Arbeit, oder nutzen sie zur Entspannung. Nachrichten, Comedy- und Kriminalformate sind dabei die beliebtesten Themen. Die USP: Es wird kein Bildschirm benötigt und ein Podcast kann in vielen Lebenslagen und Alltagssituationen einfach konsumiert werden. 

Checkliste zur Erstellung Ihres Corporate Podcasts.

Holen Sie sich jetzt Ihre Checkliste und starten Sie mit den Tipps von unseren Expert:innen mit Ihrem Podcast durch.

Corporate Podcast Checkliste

„In Österreich kennen viele Leute Podcasts, doch nur wenige haben welche gemacht. Es gibt also noch keine Expertinnen und Experten, die auf eine jahrelange Erfahrung zurückblicken können“, umreißt Podcast-Star Ali Mahlodji die Szene und ortet die Gunst der Stunde: „Durch Corona gab es einen Boost, sich mit dem Thema zu beschäftigen und darüber nachzudenken.“ 

Von seiner eigenen Podcast-Show war eigentlich nur eine Staffel mit 37 Folgen geplant, doch der grandiose Erfolg verlangte nach einer Verlängerung: Nach nur neun Monaten war „Die Ali Mahlodji Show“ unter die Top-20-Podcasts des Landes gewählt worden, in der Kategorie „Business“ belegte sie Platz eins. Der Inhalt: persönliche, positive Gespräche mit unterschiedlichsten Menschen, vom Bundespräsidenten bis zum Fahrradboten.  

Mit neun Folgen ist „#ConnectLife – der Podcast von A1“ ein relativ junger Bewohner der Podcast-Welt. Der Titel des neuen Audio-Formats kommt bekannt vor und ist bereits bestens eingeführt. „Unter dem Hashtag findet man allerlei, was das Leben einfacher macht, technische Tipps und Tricks, Artikel und Blogbeiträge“, verrät Livia Dandrea-Böhm die Strategie. Mit „#ConnectLife“ verfügt A1 über einen der wenigen Corporate-Business-Podcasts in Österreich und will Wissen vermitteln: „Wir haben heuer einen ESG-Schwerpunkt – Environmental, Social and Governance – gelauncht und der Podcast steht ganz im Zeichen des ,S‘, des Social.

Zudem gewinnen Podcasts in der Unternehmenskommunikation immer mehr an Wert.“ Natürlich soll das Audio-Format auch zur Stärkung der Kundenbindung und der Kundenbeziehung beitragen. Inhaltlich ist „#ConnectLife“ breit aufgestellt, man beschränkt sich nicht auf das Thema Mobilfunk – Kund:innen werden im Allgemeinen auf dem Weg in die Digitalisierung begleitet. Mit bisher neun Folgen konnte sich der A1 Podcast auf dem ersten Platz der Apple-Podcasts in der Kategorie „Technologie“ platzieren.  

Doch Vorsicht: Ein Corporate Podcast darf niemals bloß nebenbei produziert werden, warnt Nicola Dietrich von COPE. „Es bedarf zwar eines hohen redaktionellen Aufwands, doch das Ergebnis ist sehr wertvoll.“ Bei der Produktion einer Podcast-Folge bindet sie die Auftraggeber:innen gerne ein – damit wird bereits während der Aufnahme das spätere Herausschneiden von ungewollten Inhalten vermieden. Das unterbräche sonst den natürlichen Fluss eines Gesprächs. 

Welche Themen eignen sich für Podcasts? 

„Weshalb soll sich jemand einen Podcast anhören?“ – diese Kernfrage sollte, so Ali Mahlodji, an vorderster Stelle stehen, wenn es um Inhalte geht: Wo ist der Mehrwert für die Hörer:innen? Während sich Alis Sendungen hauptsächlich um Menschen drehen, vermittelt der Podcast von A1 vor allem Wissen rund um die Digitalisierung. Das Themenfeld ist breit gestreut und reicht von Bewegungsanalysen aufgrund von Mobilfunkdaten (in Corona-Zeiten ein wichtiges Analyse-Tool) bis hin zur „digitalen Schule“ und eSports. Je länger ein Podcast online steht, desto mehr Downloads bzw. Aufrufe kann er generieren – das muss die Redaktion bei der Auswahl der Themen berücksichtigen, denn Langlebigkeit zählt.  

Auch in einem Corporate Podcast sollten Themen behandelt werden, die einen Nutzen für Konsument:innen – einen Mehrwert – darstellen, und nicht die eigene Marke im Vordergrund stehen. „Das kann man strategisch erarbeiten, ähnlich wie bei einer Content-Marketing-Strategie. Was brauchen die Menschen wirklich?“, erklärt Nicola Dietrich, „wenn man das beherzigt, wird man seine Hörer:innen finden, die sich gut aufgehoben fühlen.“ 

Die Motivation zum Hören von Podcasts ist ebenfalls ein Faktor bei der Auswahl der Themen. Im Vordergrund steht dabei die Erweiterung des eigenen Horizonts, das Erlernen neuen Wissens und das bessere Verständnis von Inhalten. Erst danach folgt die Suche nach Entspannung und Unterhaltung. 

Nicola Dietrich von COPE fasst das Rezept für einen erfolgreichen Corporate Podcast zusammen: „Es muss menscheln und um exklusive Inhalte gehen. Blicke hinter die Kulissen eines Unternehmens sind, genauso wie die Vertiefung von Wissen abseits von Web-Inhalten, von Hörer:innen gewünscht. Der Unterhaltungswert und emotionale Geschichten dürfen ebenso nicht zu kurz kommen. Im Idealfall sorgt ein Podcast für Gesprächsstoff im Berufs- und Privatleben.“ 

Zielgruppen definieren 

Podcasts sind keinesfalls massentaugliche, glattpolierte Werbemittel. Die Definition der Zielgruppe anhand klassischer Eckdaten wie Alter, Ausbildung und Kaufkraft ist nicht möglich. „Es ist wichtig, die Ängste, Träume und Lebenswelten der Menschen zu verstehen“, skizziert Mahlodji den Weg zu seinen Hörer:innen. „An unsere Zielgruppe, das sind Menschen, die sich positiv verändern wollen, haben wir unsere Inhalte angepasst. Dazu gehören Klimaschutz, die Spaltung der Gesellschaft, die Entwicklung der Wirtschaft. Das sind Themen, die auch mir wichtig sind. Hätte ich Themen ausgewählt, die nicht zu mir passen, wäre das nicht authentisch.“ 

Mit dem „#ConnectLife“-Podcast spricht A1 sowohl Privat- als auch Business-Kund:innen und Entscheidungsträger:innen an, die generell am Thema Digitalisierung interessiert sind. Als Teaser fungieren bei A1 bekannte Persönlichkeiten als Gäste und pushen damit die Zugriffszahlen. Dazu zählten bisher unter anderem Ali Mahlodji (zum Thema Diversity), Wetter-Moderator Marcus Wadsak und bekannte Gamer wie Rafael Eisler und seine Kollegin Rebecca Raschun. 

Podcast-Produktion ist keine Hexerei 

Ob nur Audio oder mit Video – die Nutzung der bespielten Medienformate orientiert sich an den Gewohnheiten und an der Lebensrealität der anvisierten Zielgruppen. Ali Mahlodji empfiehlt beide Formate, denn Video-Podcasts sind seiner Meinung nach das „nächste große Ding. Plattformen wie Spotify bringen sich in Stellung, um Video zu pushen“. Der praktikabelste Weg: ein Audio-Podcast, bei dessen Aufnahme die Kamera mitläuft. Doch hier ist – wie bei Audio-Aufnahmen – die Qualität des Recordings essenziell. Während bei Audios die Stimme immer klar und deutlich verständlich sein muss, ist bei Bildaufzeichnungen (auch für den Podcast begleitende Fotos) vor allem auf das Licht, die Kameraposition und die Auflösung zu achten. 

Neben der Qualität der Audio-Aufnahmen und der Eloquenz des Hosts bzw. Moderators bestimmt die Stimme des Gastgebers über den Erfolg eines Corporate Podcasts. „Manche Stimmen bzw. Stimmfarben und Sprechweisen nerven die Menschen einfach, das muss man absolut vermeiden“, unterstreicht Nicola Dietrich. 

Ein Eckpfeiler eines erfolgreichen Corporate Podcasts ist neben spannenden Gästen, Expert:innen und Promis der Themenmix, wobei Überraschungen für Hörer:innen durchaus erwünscht sind. „Man sollte Verschiedenes ausprobieren, denn es handelt sich um ein experimentelles Format“, erklärt Nicola Dietrich von COPE. „Ein Gespräch darf durchaus eine überraschende Wendung nehmen oder einen unerwarteten Twist bekommen.“ 

Die Länge eines Podcasts sollte auf die Gewohnheiten der angestrebten User:innen zugeschnitten sein. Wird er nur kurz auf dem Weg zur Arbeit in der U-Bahn konsumiert oder von einem Pendler mit einer längeren Fahrzeit? Ali Mahlodji zwängt sich in kein zu enges Korsett. Er lässt seine Interviews auch einmal länger laufen, besonders wenn es spannend, interessant oder lustig ist. Schnitte oder das Entfernen von Pausen kommen bei ihm nicht in Frage: „Wenn einer meiner Gäste länger überlegt oder ein ,Äh‘ drinnen ist, dann lasse ich das im Podcast. Unsere Hörer:innen sprechen und verhalten sich ja genauso.“ 

Checkliste zur Erstellung Ihres Corporate Podcasts.

Holen Sie sich jetzt Ihre Checkliste und starten Sie mit den Tipps von unseren Expert:innen mit Ihrem Podcast durch.

Corporate Podcast Checkliste

Kleine Teams bei der Produktion 

Die Podcast-Produktion muss bei guter Planung kein Mammutunterfangen mit davongaloppierenden Kosten sein. Ali Mahlodji Shows entstehen im Duo: ein Kameramann, ausgestattet mit entsprechend guter Software, mit welcher der Live-Schnitt erledigt wird, und Ali himself. „Wir können dadurch nach einer Aufnahme sofort alles hochladen“, freut sich der Quotenbringer über das einfache Produktionsmodell. Die genaue Planung aller Aufnahmeschritte verhindert Kopfschmerzen und Verzögerungen, sorgt gleichzeitig aber für Flexibilität und Spontaneität: Eine Aufzeichnung dauert so lange, wie das Gespräch die Spannung halten kann. Skripts für Podcasts sind ein No-Go, da Vorgelesenes sehr unnatürlich daherkommt. Das Zauberwort „Authentizität“ ist für Nicola Dietrich besonders wichtig: „Ein Corporate Podcast darf niemals wie eine Vorlesung klingen!“ Durchaus erwünscht sind aber Soundeffekte, wie aus dem Radio bekannte „Dropse“, akustische Atmosphäre und Musik. 

Verlässlichkeit durch Regelmäßigkeit 

„Hörer:innen, die einen Podcast abonnieren, verlassen sich darauf, dass zu bestimmten Zeitpunkten etwas Neues kommt“, weiß Ali Mahlodji. „Es ist wichtig, diese Regelmäßigkeit einzuhalten, denn sonst haben Hörer:innen den Eindruck, dass der Kanal tot ist.“ Bei A1 wird alle zwei Wochen ein neuer Podcast in der Länge von etwa zwanzig Minuten online gestellt. 

Allerdings spricht viel für eine hohe Frequenz bei der Publikation von Podcasts. Damit werden zum Beispiel täglich neue Hörer:innen angesprochen und nicht bloß alle paar Wochen. Die Erfahrung zeigt, dass sich dadurch mittelfristig eine höhere Anzahl an Abonnent:innen erreichen lässt. Die zweiwöchige Veröffentlichung von neuen Corporate Podcasts ist das Minimum: Auch hier unterstreichen Fakten, dass spätestens ab dem 15. Tag, nachdem ein Podcast online gestellt wurde, die Zugriffszahlen abnehmen. Zwar bedeuten Sendungen in kürzeren Abständen einen Mehraufwand an Redaktion und Produktion – zu große Abstände zwischen einzelnen Folgen verhindern aber den Aufbau einer nachhaltigen Hörerschaft (Audience). 

Um hohe Hörerzahlen bei Spotify & Co. zu generieren, muss der Mechanismus im Hintergrund beachtet werden. Der Algorithmus setzt sich aus einem Mix zusammen: Berücksichtigt werden neue Abonnent:innen (New Subscribers), wie viele der neuen User:innen Folgen eines Podcasts wirklich hören (Playback Activity) und wie viel einer Sendung tatsächlich auch angehört wird (Retention). Das macht deshalb Sinn, da nicht flüchtige Klickzahlen zählen, sondern das Interesse und die Qualität des Inhalts den Ausschlag geben. 

Transkripte sind nützlich 

Für den „#ConnectLife“-Podcast von A1 stellt man ganz bewusst komplette Transkripte der Sendungen interessierten User:innen zur Verfügung. Livia Dandrea-Böhm: „Manche Menschen wollen nach dem Anhören gerne noch einmal über etwas Schriftliches drüberlesen.“ Nicola Dietrich ergänzt, dass vor allem Journalist:innen Transkripte gerne als Quelle für Zitate nutzen. 

Podcasts müssen beworben werden 

Alle Kommunikationskanäle dienen als Satelliten für einen Podcast. Kleine Häppchen, Snippets, Teaser oder Kernaussagen werden ausgewählt und auf diversen Plattformen zur Bewerbung eingesetzt. Ein gelungenes Beispiel von Ali Mahlodji: Ein etwa 50 Sekunden dauerndes Outtake aus dem Gespräch mit Bundespräsident Alexander van der Bellen wurde via Social Media weit gestreut und sorgte für dementsprechend hohe Aufmerksamkeit und Quote. 

Podcasts gewinnen jedoch nur langsam an Reichweite, weiß Livia Dandrea-Böhm aus eigener Erfahrung. Doch nur auf Masse kommt es nicht an: Die Hördauer ist wichtiger als die Anzahl der Downloads bzw. Aufrufe. Es zeigt sich, dass ein Podcast umso öfter aufgerufen bzw. heruntergeladen wird, je länger er online verfügbar ist.  

„Ein Corporate Podcast ist auch für eine sehr bekannte Marke wie A1 kein Selbstläufer, die Bewerbung ist das Um und Auf“, so Livia Dandrea-Böhm. Genauso sieht das Nicola Dietrich von COPE. Bereits bei der Planung muss ein Budget für die Bewerbung eingepreist werden. „Es macht keinen Sinn, Tausende Euro in die Produktion zu stecken und keine Mittel zur Bewerbung auszugeben“, unterstreicht sie. „Ein Corporate Podcast muss nicht nur auf den eigenen Kanälen unterstützt werden, sondern auch auf externen Plattformen.“ Bis zu 70 Prozent eines Podcast-Budgets sollte für die Bewerbung zur Verfügung stehen, der Rest verteilt sich auf Kosten für Strategie, redaktionelle Planung, Organisation und Produktion. Die Verfügbarkeit eines Podcasts auf allen gängigen Streamingdiensten ist dabei Voraussetzung für den Erfolg.  

Werbung in Podcasts 

Klassische Werbeclips sind in den Podcasts von Ali Mahlodji ein No-Go – er greift lieber auf Themenkooperationen zurück. So widmete sich die Kooperation mit der Buchhandelskette Thalia dem Motiv, neben dem Internet wieder etwas „Echtes“ – ein Buch – zur Hand zu nehmen. Dazu gab es zum Beispiel Interviews mit Autor:innen. In Corporate Podcasts wird eine Werbebotschaft nicht nur clever verpackt, sondern auch der Beweggrund für eine Kooperation erklärt. Das sorgt für Credibility. 

Schatzkiste Podcast – Mehrwert für alle Kanäle 

Ein Corporate Podcast kann im Zuge des Rechercheprozesses eine Menge an Inhalten produzieren, die auf unterschiedlichste Weise genutzt werden und im Durchschnitt 15 bis 20 Ableger erzeugen. So entstehen zum Beispiel bei der Produktion eines zwanzig Minuten dauernden Podcasts ein (automatisch generiertes) Transkript und Fotos des „Making of“. Daraus wird relativ einfach ein SEO-Pillar-Artikel für den Unternehmungsblog im Umfang von 1.300 bis zu 3.000 Wörtern erstellt. Aus der Longform des SEO-Pillars destilliert man weitere zwei bis vier kürzere Texte – ein Vorteil für die Sichtbarkeit in Suchmaschinen. Diese Inhalte generieren wiederum etliche Link-Postings, die zu Storys und Zitat-Postings in den Social-Media-Kanälen werden. 

Earned-Media-Kanäle in den Podcast einbinden 

Sowohl die Protagonist:innen wie auch der Host, die Chefinnen und Chefs und alle Mitarbeiter:innen eines Unternehmens sollten in einen Business-Podcast eigebunden sein. A1 etwa bewirbt „#ConnectLife“ über sein internes Kommunikationsnetzwerk unter 7.000 Mitarbeiter:innen und auch Mitglieder des Managements werden als Multiplikator:innen genutzt: Jeder geteilte Link oder Inhalt generiert zusätzliche Zugriffe. Mit Micro-Content (Dauer zwischen 30 und 60 Sekunden) werden so immer mehr Hörer:innen in die Podcast-Welt geholt, Abonnent:innen gewonnen und eine Community aufgebaut. Das funktioniert allerdings nicht über Nacht – erste Resultate können nach etwa sechs Monaten bewertet werden.  

Die Reichweitenfrage 

„Man darf sich keine sehr hohe Reichweite in kurzer Zeit erwarten“, warnt Livia Dandrea-Böhm von A1. „Die Zugriffe sind auch nicht mit Klick-Zahlen wie bei Facebook oder Instagram vergleichbar. Es geht vielmehr um die Hördauer, darum, dass die Hörer:innen dabeibleiben und sich eine Folge bis zum Ende anhören.“ Für Statistiken ist es noch zu früh, denn Corporate Podcasts sind rar und es gibt noch nicht viele vergleichbaren Daten. Die Hörer-Struktur zu durchleuchten ist ebenfalls beinahe (noch) unmöglich. „Ich weiß nur von Feedbacks, wer unsere User:innen sind“, so Dandrea-Böhm. Nach dem erfolgreichen Start und der ersten Phase ist bei A1 die Fortführung des „#ConnectLife“-Podcasts beschlossene Sache, eine längere Dauer der Sendungen wird angedacht. 

Noch sind Podcasts kein Massenphänomen, doch internationale Rankings zeigen, welches Potenzial in ihnen schlummert: Mit 32.000 Downloads/Aufrufen spielt man bereits in der globalen Oberliga, wer 3.000 schafft, befindet sich in den obersten zehn Prozent, und wer mehr als 125 Downloads schafft, zählt immerhin zu den Top-50. Der absolute Maßstab für den Erfolg bleibt aber die Hördauer: Es gilt zu erreichen, dass 60 Prozent der User:innen zumindest drei Viertel einer Sendung hören. 

Checkliste zur Erstellung Ihres Corporate Podcasts.

Holen Sie sich jetzt Ihre Checkliste und starten Sie mit den Tipps von unseren Expert:innen mit Ihrem Podcast durch.

Corporate Podcast Checkliste

Viele gute Gründe für einen Corporate Podcast 

Nicola Dietrich von COPE bringt es auf den Punkt: Auch wenn ein Podcast kein Reichweitenbringer ist, können mit seiner Hilfe (komplexe) Themen vertieft und Nischen bedient werden. Durch das Interview-Format ergibt sich eine gewisse Intimität mit Konsument:innen. Zum Hören eines Podcasts braucht es keine Hände oder Augen – er ist deshalb auch für sehbeeinträchtigte Menschen ein perfektes Medium. Die Kommunikation mit der Zielgruppe erfolgt, wenn diese in den Entspannungsmodus schaltet. Zudem sind Audio-Podcasts günstiger als das Format Video. Das Plus: Jeder Corporate Podcast ist eine Schatztruhe voll mit Content! 

Tipps für die Produktion Ihres Corporate Podcasts finden Sie hier.

Content Marketing Strategie
  • Der Leitfaden für erfolgreiches Influencer Marketing

    Alles zum Thema Influencer-Marketing. Influencer Marketing hat sich in den letzten Jahren zu einer sehr starken und effektiven Marketing-Methode entwickelt, da Influencer einen großen Einfluss auf ihre Fans und Follower haben. Sie stehen Ihnen nahe. Aber erfolgsversprechend sind Influencer vor allem deshalb, weil sie auf Social Media eine äußerst hohe Reichweite haben. Aufgrund ihrer Popularität haben sie, was vielen Unternehmen einen hohen Nutzen bietet: viele „Freunde“, die großes Interesse an der Meinung und dem Leben des Influencers haben und dieses auch selber anstreben und nachempfinden wollen.

    Weiterlesen

  • Ziele im Content Marketing
    Diese Ziele können Sie mit Content Marketing erreichen

    Einer der allerersten Schritte in der Erstellung einer Content-Marketing-Strategie ist eine Definition von Zielen, um den Erfolg messbar zu machen. In diesem Beitrag gehen wir auf verschiedene Ziele im Content-Marketing ein, die Sie erreichen können.

    Weiterlesen

  • Datenbasiertes Marketing-Statistik_auf_dem_Tisch
    Datenbasiertes Marketing: 7 Aspekte für Werbetreibende

    Datenbasiertes Marketing (=data driven marketing) wird dadurch ermöglicht, dass einige grundlegende Punkte beachtet werden.

    Weiterlesen

  • Click Through Rate- auf den drei Bausteinen steht CTR.
    Der Klick ist tot, ein für alle Mal tot! Oder nicht?

    Eignet sich die Click-Through-Rate als Maßstab für den Erfolg einer Marketingkampagne? Warum werden trotz schlechter CTRs immer noch Banner gebucht? Das sind beides berechtigte Fragen. Der Zusammenhang ist komplexer, als es auf den ersten Blick scheint und genau deshalb wollen wir einen genauen Blick darauf werfen. Das Drama der Click-Through-Rate Die durchschnittliche Höhe der CTRs […]

    Weiterlesen

  • Content Marketing Strategie-Weiße Sprechblase "What´s your story"
    Worauf es bei einer Content Marketing Strategie ankommt.

    Content-Marketing ist in aller Munde und hat es innerhalb der letzten Jahre geschafft, zu einem festen Bestandteil des Online-Marketings zu werden. Nahezu jedes große Unternehmen, aber auch viele Klein- und Mittelbetriebe setzen auf diese (verhältnismäßig) neue Marketingdisziplin und produzieren Content für das Web. Der Großteil erzeugt dabei allerdings nur Lärm, da oft viel Geld in die Erstellung und Distribution von Content gesteckt wird, wenig jedoch in eine fundierte Content-Marketing-Strategie.

    Weiterlesen

  • Content Marketing Start-Stiege, Kind steht am Fuße der Stiege,
    Content Marketing: How to get started and stay alive?

    Es soll also etwas mit „Content“ sein? Eine gute Wahl. Schließlich macht es heute schon fast jeder, wenn auch nicht immer erfolgreich. Das soll Ihnen aber nicht passieren. Deshalb haben wir hier eine schlagkräftige Schritt-für-Schritt-Anleitung zusammengestellt – für Ihren Content Marketing Erfolg. Bevor wir jedoch ins Thema eintauchen, möchten wir den Begriff Content Marketing festhalten, […]

    Weiterlesen

  • Content-Marketing-Fehler, Gelber Hintergrund, Hand mit einer Scheibe, wo OOPS! oben steht.
    Die 7 größten Content Marketing Fehler und wie man sie vermeidet

    Nur eine starke Content-Marketing-Strategie stellt sicher, dass Inhalte auch Ziele erreichen. Dennoch schleichen sich immer wieder Fehler ein, die den besten Plan ins Wanken bringen können. Nicola Dietrich, Chief Strategy Officer der COPE Content Performance Group, erklärt die 7 größten Fehler im Content Marketing und wie sie sich vermeiden lassen.

    Weiterlesen

  • vier Personen stehen vor dem Cope Marketing Banner am Digital Event
    Eine Online-Werbewelt ohne 3rd Party Cookies – wie geht das?

    Wie es derzeit aussieht, gehören 3rd Party Cookies, das Nummer-eins-Tracking-Instrument des eCommerce und Online-Marketings, ab dem Jahr 2023 der Vergangenheit an.

    Weiterlesen

  • third Party Cookies-Handy am Tisch. Am Display steht "Cookies von Drittanbietern. Neben dem Handy liegt ein Cookie.
    Was Publisher:innen und Werbetreibende mit dem Ende der 3rd Party Cookies beachten müssen.

    Mit der Ankündigung, in Zukunft auf 3rd Party Cookies zu verzichten, hat Google einen Paukenschlag in der Digital- und Werbebranche gesetzt. Was das für Publisher:innen und Werbetreibende bedeutet, erfahren Sie hier.   Wer kennt es nicht: Man macht einen schnellen Online-Shopping-Trip auf Zalando, holt sich noch ein Paar neue Sportschuhe im Online-Shop eines Sportartikelhändlers und schaut dann auf seiner Lieblingsnachrichtenseite vorbei. Und schon sind dort alle Werbeflächen mit Produkten gefüllt, die man gerade noch […]

    Weiterlesen

  • Screenshot-Digitale Innovation Session über Marketing Automation
    Weniger verzetteln, mehr verkaufen: Wie Marketing Automation Unternehmen weiterbringt

    Wer sein Unternehmen im Digitalbereich weiterentwickeln möchte, stößt immer öfter auf einen Begriff: Minimalist Marketing. Infos und Tipps aus erster Hand gab es dazu in der aktuellsten Ausgabe der Digital Innovation Session. Diesmal zu Gast: Steven Loepfe, Gründer der Storylead AG, und Nicola Dietrich, Chief Strategy Officer der COPE Content Performance Group.

    Weiterlesen

  • content Marketing Brand Newsroom
    Wie Brand Newsrooms Marketing & Kommunikation auf Touren bringen

    Viele kennen es aus ihrem eigenen Unternehmen: Kommunikationsagenden sind auf mehrere Abteilungen aufgeteilt, es gibt zu wenig interne Absprachen, keine einheitliche Brand Voice, kein stringentes Bild nach außen. Wissen und Content werden in den einzelnen Teams gehortet – im schlimmsten Fall zum Nachteil für das gesamte Unternehmen. Eine wesentlich effizientere und agilere Organisationsform für Unternehmenskommunikation können wir uns aus dem Journalismus abschauen: Newsrooms für Marken.

    Weiterlesen

  • News Room COPE Content Marketing
    Brand Newsrooms: Was sie können, wie sie ein Unternehmen bereichern, und wie man sie aufbaut

    Alles zum Thema Brand Newsroom: Was Sie bei der ersten Digital Innovation Session dieses Jahres verpasst haben

    Weiterlesen

  • Audio Clubhouse
    Müssen Unternehmen auch in Clubhouse sein? Unser Fazit für Content Marketer.

    Das Internet kennt seit Tagen nur noch ein Thema: Clubhouse, eine neue Audio-App aus Kalifornien. Was kann sie, und ist sie den Hype wert? Ein Erfahrungsbericht. Seit ein paar Tagen hat der Social-Media-Markt einen neuen Star: Clubhouse, eine Audio-App des Software-Start-ups Alpha Exploration Co. aus San Francisco. Seit Anfang des Jahres mischt sie die internationalen […]

    Weiterlesen

  • Content Marketing Best Practice- Vier Flaschen Coca Cola stehen auf dem Tisch
    Best Practice: Die Content Planung bei Coca-Cola

    Nach dem Content-Audit ist die Content-Planung die zweite Säule in der Erstellung einer Content-Strategie. Vergessen Sie 90-60-90! 70-20-10 ist das, was Sie tatsächlich gerne hätten. Dabei handelt es sich allerdings – entgegen etwaiger Vermutungen – nicht um Körpermaße, sondern um eine ganz bestimmte Regel in der Content-Planung. In diesem Beitrag gehen wir tiefer in die Content-Planung und erklären Ihnen die 70-20-10-Regel.

    Weiterlesen

  • Content-Audit-Artikel. Neon-Schild leuchtet hell mit den Worten "You are here"
    Content Audit: Die besten Tipps und Tools

    Der Content Audit ist die erste der vier Säulen einer erfolgreichen Content-Strategie. In diesem Beitrag geben wir Ihnen tiefergehende Informationen über einen Content Audit und empfehlen Ihnen Tools, die Ihnen bei der Durchführung Ihres Audits helfen.

    Weiterlesen

Content Produktion
  • Content Marketing Videoproduktion
    Weshalb im Content Marketing Videos ein unverzichtbares Tool sind

    Die Popularität von Online-Videos ist ungebrochen. Deshalb sind sie auch im Content-Marketing ein unverzichtbarer Bestandteil der Kommunikation.

    Weiterlesen

  • Videoerstellung für Content-Kamera im laufe der Gestaltung der Marketingvideo
    Die Gestaltung von Content Marketing Videos

    Theoretisch sind bei der Gestaltung von Content-Marketing-Videos der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Dabei kann es sich um die ausführliche Version eines klassischen Werbeclips handeln, der die Neugier der Konsument:innen weckt oder befriedigt: Was geschah vor dem Beginn bzw. nach dem Ende des Werbeclips? Natürlich kann ein klassischer Werbeclip mit einem weiterführenden Erklärvideo bzw. Tutorial zu einem Content-Marketing-Video angereichert werden. Im Prinzip stehen einige Grundformen für die Gestaltung zur Verfügung.

    Weiterlesen

  • Der Leitfaden für erfolgreiches Influencer Marketing

    Alles zum Thema Influencer-Marketing. Influencer Marketing hat sich in den letzten Jahren zu einer sehr starken und effektiven Marketing-Methode entwickelt, da Influencer einen großen Einfluss auf ihre Fans und Follower haben. Sie stehen Ihnen nahe. Aber erfolgsversprechend sind Influencer vor allem deshalb, weil sie auf Social Media eine äußerst hohe Reichweite haben. Aufgrund ihrer Popularität haben sie, was vielen Unternehmen einen hohen Nutzen bietet: viele „Freunde“, die großes Interesse an der Meinung und dem Leben des Influencers haben und dieses auch selber anstreben und nachempfinden wollen.

    Weiterlesen

  • Content Marketing Social Media Marketing
    Alles was Sie über Social Media Marketing wissen müssen

    Facebook, Instagram, TikTok & Co – Social-Media-Plattformen sind aus dem Alltag vieler Menschen nicht mehr wegzudenken. Facebook allein verzeichnete im vergangenen Jahr in Österreich 3,9 Millionen Nutzer:innen, Instagram immerhin 2,4 Millionen. Als Unternehmen werden Sie sich fragen, ob Sie auf diesen Kanälen präsent sein müssen und wenn ja, auf welchen?

    Weiterlesen

  • Podcast für Unternehmen- Eine Person beim Aufnahmen eines Podcasts
    Was bringt es einen Corporate Podcast zu produzieren?

    Informationen und Geschichten können über Podcasts in kurzer Zeit auf persönlicher Ebene vermittelt werden, die Themenfelder sind bunt gemischt. Der Podcast ist eine anspruchsvolle Kommunikationsform, mit ihr erreicht man aber auch anspruchsvolle Zielgruppen.

    Weiterlesen

  • Videos beim Content Marketing- Der man mit Drohne
    Bei Content Marketing Videos mit der aktuellsten Technik zum Wow-Faktor

    Moderne Technik ermöglicht erstaunliche Ergebnisse. Mit Kameradrohnen sind außergewöhnliche und spektakuläre Bilder aus den unterschiedlichsten Perspektiven relativ einfach herzustellen. Ebenso längst etabliert sind extreme Makro-Aufnahmen oder elektronische Slider (elektronisch gesteuerte Kameraschienen für DSLR, das sind Spiegelreflexkameras mit digitalem Aufnahmesensor) und Camcorder, die sanfte Kamerafahrten erzeugen. Diese Techniken kommen oft bei sogenanntem „Hero Content“ zum Einsatz.

    Weiterlesen

  • Livestreaming-bei-Videoproduktion-Hintergrund
    Wie Live Videos das Content Marketing Spektrum erweitern

    Der Trend hin zum Live-Video als Marketing-Tool auf Social-Media-Plattformen ist längst Mainstream: Live-Videos sind mittlerweile unter den Top drei der aktuellen Social-Media-Marketingstrategien.

    Weiterlesen

  • Screenshot von Online Digital Innovation Session über Podcast für Unternehmens
    Wie Sie erfolgreiche Corporate Podcasts gestalten.

    Wie Unternehmen Podcasts für sich nutzen können und neue Zielgruppen erschließen, diskutierten Ali Mahlodji, Gründer und Host des erfolgreichen Podcasts „Die Ali Mahlodji Show“, Livia Dandrea-Böhm, Leiterin externe Kommunikation und Unternehmenssprecherin bei A1, sowie COPE Chief Strategy Officer Nicola Dietrich in einer „Digital Innovation Session“ der COPE Content Performance Group.

    Weiterlesen

  • Corporate Publishing Book-Schaufenster des Unternehmens-Konzeptuelles Bild
    Die Macht des Corporate Publishing – Trends und Tipps zur Umsetzung

    Corporate Publishing – eine Erklärung Corporate Publishing ist der Überbegriff jeglicher Veröffentlichungen von Unternehmen nach innen und außen. Schnell kommen einem hier die Begriffe Kundenzeitschrift, Mitarbeitermagazin, Broschüren und – im Wandel der Zeit – digitale Medien wie Corporate Blogs, Video-Content und Podcasts in den Sinn. Corporate Books, Geschäftsberichte und Newsletter zählen ebenfalls zur Kategorie der […]

    Weiterlesen

  • Content Produktion- Ein Team steht rund um einen Laptop
    Tipps für die Content Produktion

    Sobald die Erarbeitung einer Content-Strategie und die Content-Planung beendet sind, kann endlich der aufregendere Teil beginnen: die Content-Produktion. Um für die Erstellung Ihrer Inhalte bestens gewappnet zu sein, haben wir für Sie hier einen Leitfaden für die Erstellung von Content zusammengestellt.

    Weiterlesen

  • Content Produktion COPE
    Worauf Sie bei der Content Produktion achten sollten

    Die dritte Säule einer erfolgreichen Content-Strategie ist die Content-Produktion, mit der Sie nach der Durchführung eines Content-Audits und dem Erstellen einer Content-Planung beginnen können. Da die laufende Produktion von Content kein leichtes Spiel ist, haben wir Ihnen hier Punkte zusammengefasst, die Sie dabei beachten sollten.

    Weiterlesen

  • Mann mit bunten Sonnenbrillen-Marketing Trends
    Die 7 wichtigsten Content Marketing Trends für 2022

    Alle Jahre wieder dieselbe Frage: Was wird das neue Jahr bringen? Was sollten Marketer:innen beim Content Marketing im Blick behalten? Ein Überblick über wichtige Content Marketing Trends im Jahr 2022.  Content ist die Essenz von Markenbildung, der Generierung von Leads und Verkaufskampagnen. Content Marketing befindet sich jedoch laufend im Wandel, besonders in Zeiten der Digitalisierung.  […]

    Weiterlesen

  • Influencer Radsportlerin steht mit Fahrrad auf einer Straße und macht ein Selfie- Influencer Marketing
    In 9 Schritten zur ersten erfolgreichen Influencer Marketing Kampagne

    Wir erklären Ihnen in 9 Schritten, wie sie zu einer erfolgreichen Influencer-Kampagne kommen.

    Weiterlesen

  • Stockfoto Plattformen Content Marketing-Retro-Kamera steht auf dem Tisch
    6 kostenlose Stockfoto-Plattformen für Ihr Content Marketing

    Die besten Stockfoto-Plattformen.

    Weiterlesen

  • Corporate Book COPE
    Corporate Books und ihre Macht, Sie als Experte zu positionieren. 

    Corporate Books sind Veröffentlichungen in Buchform, die Unternehmen direkt publizieren, und werden dem Überbegriff Corporate Publishing zugeordnet. Unternehmensbücher findet man in Form von Firmenchroniken und Jubiläumsschriften schon seit weit über hundert Jahren. Wie aber die durchaus verstaubten Namen erahnen lassen, haben sie mit modernen Corporate Books, wie wir sie in diesem Artikel behandeln, nicht allzu […]

    Weiterlesen

  • Content Marketing Start-Stiege, Kind steht am Fuße der Stiege,
    Content Marketing: How to get started and stay alive?

    Es soll also etwas mit „Content“ sein? Eine gute Wahl. Schließlich macht es heute schon fast jeder, wenn auch nicht immer erfolgreich. Das soll Ihnen aber nicht passieren. Deshalb haben wir hier eine schlagkräftige Schritt-für-Schritt-Anleitung zusammengestellt – für Ihren Content Marketing Erfolg. Bevor wir jedoch ins Thema eintauchen, möchten wir den Begriff Content Marketing festhalten, […]

    Weiterlesen

  • Content-Marketing-Fehler, Gelber Hintergrund, Hand mit einer Scheibe, wo OOPS! oben steht.
    Die 7 größten Content Marketing Fehler und wie man sie vermeidet

    Nur eine starke Content-Marketing-Strategie stellt sicher, dass Inhalte auch Ziele erreichen. Dennoch schleichen sich immer wieder Fehler ein, die den besten Plan ins Wanken bringen können. Nicola Dietrich, Chief Strategy Officer der COPE Content Performance Group, erklärt die 7 größten Fehler im Content Marketing und wie sie sich vermeiden lassen.

    Weiterlesen

  • Drei Personen stehen vor der COPE Marketing Banner-Corporate Publishing Event
    DIS: Das ungenutzte Potential von Corporate Publishing

    Am 29. September 2021 fanden sich begeisterte Zuhörer:innen beim Online-Live-Event mit anschließenden Q&A der COPE Content Performance Group (COPE) zum Thema „Das große (ungenutzte) Potenzial von Corporate Publishing“ ein. Eva Weissenberger, Head of Data & Media Center bei der Wirtschaftskammer, und COPE Chief Creative Consultant Lukas Kircher lieferten spannende Einblicke zur Fragestellung, ob Print noch Sinn macht.

    Weiterlesen

Native Advertising
  • Native Advertising vs. Content Marketing
    Wie unterscheiden sich Native Advertising und Content Marketing?

    Oft werden die beiden angesagten Begriffe im Bereich der digitalen Werbung verwechselt. Der grundsätzliche Unterschied ist: Content Marketing wird auf eigenen Medien und Kanälen (Owned Media) ausgespielt, für Native Advertising bucht man Werbeflächen in externen Medien (Publisher). Native Advertising als Teil der Content Marketing Strategie Native Advertising ist einer der Schlüssel zum Erfolg in der […]

    Weiterlesen

  • Native Advertising-Die Löwe ist gut versteckt
    Was ist Native Advertising?

    Native Advertising ist ein Mittel gegen Werbeblindheit und Banner Blindness. Das Phänomen ist neu: Durch ein Überangebot von Informationen werden Werbeinhalte von den User:innen automatisch ausgeblendet und nicht mehr wahrgenommen. Mit einer wertvollen Botschaft in einem seriösen und vertrauten Umfeld kann diese Barriere durchbrochen und die Zielgruppe erreicht werden. Der Erfolg steigt mit der Seriosität […]

    Weiterlesen

  • Wirkung von Native Advertising
    Mehr als nur 7 gute Gründe für den Einsatz von Native Advertising

    Wir haben es schon lange aus Erfahrung gewusst, doch jetzt kommt die Bestätigung durch aktuelle Studienergebnisse des digitalen Publishers BurdaForward aus Deutschland: Native Advertising hat großen Einfluss darauf, wie Konsumenten Marken wahrnehmen, besonders in den Bereichen Awareness, Liking, Markensympathie, Markenimage und Kaufabsicht. Wie sehr Native Advertising jedoch wirklich wirkt, hat selbst uns überrascht. Hier haben wir […]

    Weiterlesen

Performance Marketing
  • Was ist Performance Marketing- Männer laufen einen Trail
    Was ist Performance Marketing und warum ist es so wichtig?

    Erfahren Sie alles, was Sie über Performance Marketing wissen möchten, und seien Sie Ihrer Konkurrenz einen Schritt voraus.

    Weiterlesen

  • COPE Content Performance Group Werkzeug Performance Marketing Tools
    54 Best Performance Marketing Tools in 2021

    Performance Marketing Tools helfen Ihnen dabei Ihre Marketing Leistung zu verbessern. Welche davon Sie in Ihrem Unternehmen unbedingt anwenden sollten, erfahren Sie hier.

    Weiterlesen

  • Performance Marketing Fehler- Ein Schrauber und Mutter, die nicht zusammen passen
    Die 7 größten Fehler im Performance Marketing

    Bei der Implementierung einer Performance Marketing Strategie kann vieles schieflaufen. Welche Fehler dabei passieren und wie sie diese vermeiden erfahren Sie hier.

    Weiterlesen

  • Performance Marketing Kosten- Bilder der Münzen
    Kosten im Performance Marketing: Chancen, Nutzen, Risiken

    Wenn Sie es satthaben, Ihr gesamtes Budget auszugeben, ohne echte Ergebnisse zu sehen, ist Performance Marketing die richtige Lösung für Sie. Um Ihnen die Besonderheiten von Kosten im Performance Marketing näherzubringen, haben wir eine knackige Zusammenfassung der wichtigsten Punkte erstellt. In diesem Artikel werden Sie über die einzelnen Kostenblöcke und Abrechnungsmodelle sowie Kostenvorteile und Risiken der datenbasierten Strategie lesen.  Mit Performance Marketing lassen sich datengestützte Entscheidungen treffen. […]

    Weiterlesen

  • Content Distributionskanal-Grafik mit Kanal-Elements
    Performance Marketing Kanäle: KPIs, Vorteile und Besonderheiten

    Betreiben Sie bereits Multichannel-Marketing oder können Sie sich das noch nicht leisten? Obwohl Sie mit Performance Marketing idealerweise so viele Kanäle wie möglich bespielen sollten, lassen das die verfügbaren Ressourcen oft nicht zu. In diesem Fall ist es vorteilhaft zu wissen, welche Performance Marketing Kanäle zu Ihren Zielen und Ansprüchen am besten passen. Um Ihnen dabei zu helfen, haben wir für Sie die wichtigsten Vor- und Nachteile sowie KPIs einzelner Kanäle zusammengefasst.   Zu den klassischen Erfolgsindikatoren im digitalen Marketingbereich zählen Conversions, […]

    Weiterlesen

  • Brand Marketing vs Performance Marketing . Person zeigt mit Stift auf eine Statistik-
    Brand vs Performance Marketing: Was steckt wirklich dahinter?

    Die Diskussion um Brand- und Performance Marketing ist ein heißes Thema in der Marketingbranche. Wir erklären Ihnen was tatsächlich dahinter steckt.

    Weiterlesen

  • Datenbasiertes Marketing-Statistik_auf_dem_Tisch
    Datenbasiertes Marketing: 7 Aspekte für Werbetreibende

    Datenbasiertes Marketing (=data driven marketing) wird dadurch ermöglicht, dass einige grundlegende Punkte beachtet werden.

    Weiterlesen

SEO / SEA
  • SEO Pillar Text
    SEO Grundlagen 101: Der kompakte Guide für Anfänger

    Die meisten SEO Grundlagen sind entweder zu kurz oder zu umfassend geschrieben und werfen mehr Fragen auf, als sie beantworten. Deshalb haben wir für Sie eine kompakte Zusammenfassung der wichtigsten Informationen zusammengestellt. In diesem Guide erfahren Sie, was SEO ist, wie es funktioniert und auch, wie Sie es anwenden können. Was ist SEO? SEO ist […]

    Weiterlesen

Social Media
  • Der Leitfaden für erfolgreiches Influencer Marketing

    Alles zum Thema Influencer-Marketing. Influencer Marketing hat sich in den letzten Jahren zu einer sehr starken und effektiven Marketing-Methode entwickelt, da Influencer einen großen Einfluss auf ihre Fans und Follower haben. Sie stehen Ihnen nahe. Aber erfolgsversprechend sind Influencer vor allem deshalb, weil sie auf Social Media eine äußerst hohe Reichweite haben. Aufgrund ihrer Popularität haben sie, was vielen Unternehmen einen hohen Nutzen bietet: viele „Freunde“, die großes Interesse an der Meinung und dem Leben des Influencers haben und dieses auch selber anstreben und nachempfinden wollen.

    Weiterlesen

  • Content Marketing Social Media Marketing
    Alles was Sie über Social Media Marketing wissen müssen

    Facebook, Instagram, TikTok & Co – Social-Media-Plattformen sind aus dem Alltag vieler Menschen nicht mehr wegzudenken. Facebook allein verzeichnete im vergangenen Jahr in Österreich 3,9 Millionen Nutzer:innen, Instagram immerhin 2,4 Millionen. Als Unternehmen werden Sie sich fragen, ob Sie auf diesen Kanälen präsent sein müssen und wenn ja, auf welchen?

    Weiterlesen

  • Facebook Formate. Mobiltelefon zeigt Socia Media Apps wie Facebook und Instagram
    Facebook & Instagram Formate kurz erklärt

    Wir erklären die Formate von Facebook und Instagram kurz und knackig und geben Tipps, wann sich die Formate für Ihre Ziele eignen.

    Weiterlesen

  • Instagram Tipps_ Instagram Icon auf Hanydbildschirm
    Mehr Instagram Follower für Ihr Unternehmen

    HIer lesen Sie etwas über die passende Wachstumsstrategie für Instagram. So bekommen Sie mehr Follower.

    Weiterlesen

  • Instagram Updates-Ein Blatt Papier in der Schreibmaschine, mit dem Wort "Update"
    Die neuesten Instagram Updates kompakt erklärt

    Das Instagram-Update 2021 bringt neue Interaktionsmöglichkeiten und mehr Nutzerfreundlichkeit. Verbessern Sie Ihr Engagement und Ihren Instagram-Auftritt mit vielen neuen Features!

    Weiterlesen

  • Influencer Radsportlerin steht mit Fahrrad auf einer Straße und macht ein Selfie- Influencer Marketing
    In 9 Schritten zur ersten erfolgreichen Influencer Marketing Kampagne

    Wir erklären Ihnen in 9 Schritten, wie sie zu einer erfolgreichen Influencer-Kampagne kommen.

    Weiterlesen

  • Audio Clubhouse
    Müssen Unternehmen auch in Clubhouse sein? Unser Fazit für Content Marketer.

    Das Internet kennt seit Tagen nur noch ein Thema: Clubhouse, eine neue Audio-App aus Kalifornien. Was kann sie, und ist sie den Hype wert? Ein Erfahrungsbericht. Seit ein paar Tagen hat der Social-Media-Markt einen neuen Star: Clubhouse, eine Audio-App des Software-Start-ups Alpha Exploration Co. aus San Francisco. Seit Anfang des Jahres mischt sie die internationalen […]

    Weiterlesen

Video & Podcast
  • Content Marketing Videoproduktion
    Weshalb im Content Marketing Videos ein unverzichtbares Tool sind

    Die Popularität von Online-Videos ist ungebrochen. Deshalb sind sie auch im Content-Marketing ein unverzichtbarer Bestandteil der Kommunikation.

    Weiterlesen

  • Videoerstellung für Content-Kamera im laufe der Gestaltung der Marketingvideo
    Die Gestaltung von Content Marketing Videos

    Theoretisch sind bei der Gestaltung von Content-Marketing-Videos der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Dabei kann es sich um die ausführliche Version eines klassischen Werbeclips handeln, der die Neugier der Konsument:innen weckt oder befriedigt: Was geschah vor dem Beginn bzw. nach dem Ende des Werbeclips? Natürlich kann ein klassischer Werbeclip mit einem weiterführenden Erklärvideo bzw. Tutorial zu einem Content-Marketing-Video angereichert werden. Im Prinzip stehen einige Grundformen für die Gestaltung zur Verfügung.

    Weiterlesen

  • Podcast für Unternehmen- Eine Person beim Aufnahmen eines Podcasts
    Was bringt es einen Corporate Podcast zu produzieren?

    Informationen und Geschichten können über Podcasts in kurzer Zeit auf persönlicher Ebene vermittelt werden, die Themenfelder sind bunt gemischt. Der Podcast ist eine anspruchsvolle Kommunikationsform, mit ihr erreicht man aber auch anspruchsvolle Zielgruppen.

    Weiterlesen

  • Videos beim Content Marketing- Der man mit Drohne
    Bei Content Marketing Videos mit der aktuellsten Technik zum Wow-Faktor

    Moderne Technik ermöglicht erstaunliche Ergebnisse. Mit Kameradrohnen sind außergewöhnliche und spektakuläre Bilder aus den unterschiedlichsten Perspektiven relativ einfach herzustellen. Ebenso längst etabliert sind extreme Makro-Aufnahmen oder elektronische Slider (elektronisch gesteuerte Kameraschienen für DSLR, das sind Spiegelreflexkameras mit digitalem Aufnahmesensor) und Camcorder, die sanfte Kamerafahrten erzeugen. Diese Techniken kommen oft bei sogenanntem „Hero Content“ zum Einsatz.

    Weiterlesen

  • Livestreaming-bei-Videoproduktion-Hintergrund
    Wie Live Videos das Content Marketing Spektrum erweitern

    Der Trend hin zum Live-Video als Marketing-Tool auf Social-Media-Plattformen ist längst Mainstream: Live-Videos sind mittlerweile unter den Top drei der aktuellen Social-Media-Marketingstrategien.

    Weiterlesen

  • Podcast Aufnahme
    Wie messe ich den Erfolg des Podcasts?

    Auch für den Podcast stehen einige KPI (zum Beispiel Downloads, Streams, Follower) für die Erfolgsmessung zur Verfügung. Die Betreiber:innen von Podcasts können detaillierte Statistiken ihrer eigenen Episoden auf den Hosting-Plattformen einsehen. Das Problem dabei ist jedoch: Die Zahlen variieren zwischen den einzelnen Anbieter:innen mitunter sehr deutlich, sie sind kaum miteinander vergleichbar.

    Weiterlesen

  • Podcast-Distribution-Eine Frau hört Podcast
    Wie erhöhe ich die Reichweite eines Corporate Podcasts?

    Es ist so weit: Ihr Corporate Podcast ist fertig produziert. Sie finden, er ist richtig gut geworden, er wird sicherlich bei der Zielgruppe ankommen? Freut uns. Aber nur weil das Hörerlebnis passt, heißt es noch lange nicht, dass der Podcast als Selbstläufer sein Publikum finden wird. Es gibt neben dem qualitätsvollen Content noch einen zweiten […]

    Weiterlesen

  • erfolgreicher Podcast-Smartphone liegt am Tisch mit Kopfhörern.
    Wann ist ein Corporate Podcast erfolgreich?

    Wie können Sie Menschen mit Ihrem Podcast erreichen? Wann gilt ein Podcast als erfolgreich? Was sind realistische Größen für Unternehmen?

    Weiterlesen

  • Screenshot von Online Digital Innovation Session über Podcast für Unternehmens
    Wie Sie erfolgreiche Corporate Podcasts gestalten.

    Wie Unternehmen Podcasts für sich nutzen können und neue Zielgruppen erschließen, diskutierten Ali Mahlodji, Gründer und Host des erfolgreichen Podcasts „Die Ali Mahlodji Show“, Livia Dandrea-Böhm, Leiterin externe Kommunikation und Unternehmenssprecherin bei A1, sowie COPE Chief Strategy Officer Nicola Dietrich in einer „Digital Innovation Session“ der COPE Content Performance Group.

    Weiterlesen

  • Mann mit bunten Sonnenbrillen-Marketing Trends
    Die 7 wichtigsten Content Marketing Trends für 2022

    Alle Jahre wieder dieselbe Frage: Was wird das neue Jahr bringen? Was sollten Marketer:innen beim Content Marketing im Blick behalten? Ein Überblick über wichtige Content Marketing Trends im Jahr 2022.  Content ist die Essenz von Markenbildung, der Generierung von Leads und Verkaufskampagnen. Content Marketing befindet sich jedoch laufend im Wandel, besonders in Zeiten der Digitalisierung.  […]

    Weiterlesen